Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein

Competentia NRW, das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein, und die WFMG setzen ihre Zusammenarbeit fort. Dies besiegelten die Partner Anfang Oktober 2015 und legten dabei fest, was im Fokus der Mönchengladbacher Aktivitäten stehen soll: Die Einrichtung von Betreuungsangeboten für Kleinkinder der in Mönchengladbacher Betrieben arbeitenden Menschen. Dabei geht es sowohl um den Ausbau bestehender wie auch die Schaffung neuer Betreuungsmöglichkeiten. Dadurch soll Mönchengladbach auch als familienfreundlicher und lebenswerter Arbeitsstandort gestärkt werden.

In enger Zusammenarbeit mit den jeweils ansässigen Unternehmen wird unter der Ägide der wissenschaftlichen Mitarbeiter von Competentia bereits an mehreren Standorten in Mönchengladbach der Bedarf in den Betrieben erhoben, um passgenaue Angebote in Kooperation mit dem Jugendamt Mönchengladbach zu entwickeln. Diese reichen von der Einrichtung von LENA-Gruppen für einzelne oder mehrere Firmen über den Ausbau bestehender Kindergärten bis hin zum Bau neuer Kindertagesstätten.

Firmen, die an solchen Angeboten interessiert sind, können sich unverbindlich vom Competentia-Team und den Experten der WFMG beraten lassen. Weitere Informationen zur Arbeit des Netzwerks erhalten Sie unter www.competentia.nrw.de.

Die Kompetenzzentren Frau und Beruf werden gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen.