Informationsveranstaltung „Pflege und Beruf“

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein und WFMG laden ein: Donnerstag, 17.30 Uhr, Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach laden am Donnerstag, 18. Mai, 17.30 Uhr, Unternehmerinnen und Unternehmer zu einer Informationsveranstaltung in der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach zum Thema der besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ein. Aufgezeigt werden an diesem Abend Instrumente und Maßnahmen, mit denen Unternehmen Beschäftigte unterstützen können, die zusätzlich zu ihrem beruflichen Alltag auch Pflegearbeit leisten. Anhand von Praxisbeispielen soll sichtbar werden, wie Beschäftigte auf diese Weise gestärkt und enger an das Unternehmen gebunden werden können.

Über Herausforderungen und Lösungen angesichts steigender Zahlen von Pflegebedürftigen diskutieren vor Ort Stefan Löb, Geschäftsführer der Elektro Löb GmbH & Co. KG, Christoph Poos von der Textilmaschinenfabrik Trützschler GmbH & Co. KG, Irene Mäurer, vom „Netzwerk Pflegend Beschäftigte“ der Sozial-Holding Mönchengladbach und Susanne Feldges, Mitarbeiterin der WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach / Competentia. Unternehmen können sich unter http://www.wfmg.de/pflegend-beschaeftigte.html  anmelden oder auch telefonisch 02161 82379-76.

Über das Kompetenzzentrum:
Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein unterstützt Unternehmen dabei, dem prognostizierten Fachkräftemangel frühzeitig und wirkungsvoll zu begegnen. Vor allem das Potenzial gut ausgebildeter Frauen kann mit einer lebensphasenorientierten Personalpolitik und der Umsetzung der beruflichen Gleichstellung im Unternehmensalltag besser ausgeschöpft werden. Unterstützt wird das Kompetenzzentrum insbesondere durch den Kreis Viersen, die Wirtschaftsförderungen in Krefeld und Mönchengladbach sowie dem A.U.G.E. Institut der Hochschule Niederrhein.

‹ zurück