Willkommen bei der
Wirtschaftsförderung
Mönchengladbach

Business-Frühstück

Von einem guten Frühstück profitieren Sie den ganzen Tag; von einem WFMG Business-Frühstück das ganze Jahr. Wir laden Sie herzlich ein, sich bei Kaffee, Brötchen und weiteren Leckereien mit anderen Unternehmern auszutauschen, Kontakte zu knüpfen oder auszubauen.

Im Kurzvortrag wird Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers der Hochschule Niederrhein, über das Thema „Zukunft des Handels – Handel der Zukunft" referieren. Der E-Commerce-Experte ist Autor mehrerer Fachbuchbestseller zu Online-Themen und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzende der buch.de internetstores AG.

mehr ›

Hugo Junkers Hangar eröffnet am 21. Juni 2015 Baustelle am Flughafen macht sichtbare Fortschritte

Große Baufortschritte machte in den letzten Wochen der Hugo Junkers Hangar am Mönchengladbacher Flughafen. Die Roh- und Stahlbauarbeiten sind mittlerweile weit vorangeschritten. Deutlich sichtbar ist mittlerweile das Stahltragwerk des Hangars, der neben dem bestehenden Flughafenterminal errichtet wird. Die Silhouette des Gebäudes greift die Bogenform eines typischen Hangars auf und überspannt eine lichtdurchflutete Halle mit 1.100 Quadratmetern Fläche, die als Garage für die Ju 52 dient und gleichzeitig als Veranstaltungsfläche genutzt werden kann.

mehr ›

Aurelis verkauft 74.000 Quadratmeter großes Areal des ehemaligen Güterbahnhofs an die Stadt Mönchengladbach

Mit dem Beschluss für den Ankauf des rund 74.000 Quadratmeter großen Areals des ehemaligen Güterbahnhofs Mönchengladbach vom Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG machte der Aufsichtsrat der Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach (EWMG) jetzt den Weg frei für die Weiterentwicklung des Masterplans des englischen Stararchitekten Sir Nicolas Grimshaw.

Der Kaufvertrag selbst wird in den kommenden Wochen unterzeichnet. Über den Kaufpreis vereinbarten Vertreter von EWMG und Aurelis Stillschweigen. „Bei den Verhandlungen wurde ein marktgerechter Preis ermittelt. Außerdem wurden erhebliche Kosten für die Fortführung des laufenden Rechtsstreits und auch die Begleichung möglicher Schadenersatzforderungen vermieden“, erklärte Dr. Ulrich Schückhaus, Vorsitzender der Geschäftsführung in der EWMG.

mehr ›
Newsarchiv