Willkommen bei der
Wirtschaftsförderung
Mönchengladbach

Wirtschaftsförderung blickt auf erfolgreiches Jahr 2016 zurück

Steigende Zahlen von Menschen in sozialversicherungspflichtigen Verhältnissen, viele Projekte auf der Baustelle und eine gute Investorennachfrage – die WFMG ist zufrieden mit dem Jahr 2016. Jetzt heißt es weiter dran bleiben und Mönchengladbach vor allem noch weiter für eine digitale Zukunft zu stärken.

 Der Blick auf das vergangene Jahr fällt bei der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) äußerst positiv aus. Und nicht nur das, er wir zu dem begleitet von einer optimistischen Stimmung was das Jahr 2017 angeht. So sind durch das Engagement der WFMG in 2016 640 neue Arbeitsplätze entstanden und 412 konnten gesichert werden. Insgesamt wurden rund 160.000 Quadratmeter Gewerbefläche veräußert und 35 Firmenbezogene Projekte abgeschlossen. Dabei stößt, was die Gewerbeflächen angeht, laut Geschäftsführer der WFMG Ulrich Schückhaus, Mönchengladbach zwar langsam an seine Grenzen, dafür eröffnen sich aber neue Möglichkeiten: „Natürlich werden wir in Teilen die Nachfrage nicht mehr bedienen können und zum Beispiel weiteren riesigen Logistikern die Möglichkeit  bieten können, sich hier anzusiedeln.

mehr ›

Hauptschüler üben Soft Skills im Gesundheitswesen

Im Rahmen der Soft Skills Akademie MG, einem Gemeinschaftsprojekt von MGconnect und der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, luden die Pflegeakademie kbs und die Kliniken Maria Hilf vom 29. – 30. März 2017 Schüler der Katholischen Hauptschule Rheindahlen zu einem zweitägigen Workshop ein. Die 15 Teilnehmer trainierten Soft Skills wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit oder Konfliktfähigkeit und lernten Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen kennen.

mehr ›

Grundstein für Paspartou im Nordpark gelegt

Unter der Adresse Am Nordpark 1 ist mit der Grundsteinlegung am heutigen Mittwoch, 5. April, im Nordpark ein neues Büroensemble auf die Baustelle gegangen. Mit dem PASPARTOU, das bei Flexibilität, Architektur und Technik neue Maßstäbe setzt, entsteht in exponierter Lage ein neues „Eingangstor“ im Nordpark.

mehr ›