Kreative schmieden Ideen zum Gladbachtal

Die Anmeldefrist für den Schlaun-Ideenwettbewerb "Inneres Gladbachtal" ist zu Ende. 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachrichtung Städtebau und 65 der Fachrichtung Architektur haben bis zu diesem Zeitpunkt die Wettbewerbsunterlagen angefordert, um am 7. Schlaun-Wettbewerb teilnehmen zu können. Alles Studenteninnen und Studenten aus dem deutschsprachigen Raum – so auch aus Österreich und der Schweiz.

mehr ›

MG bekommt einen weiteren Global Player

„Über die Entscheidung von Amazon für Mönchengladbach freue ich mich sehr – nicht zuletzt mit Blick auf die angekündigten 1.000 neuen Arbeitsplätze, die es in Rheindahlen geben wird. Mit Amazon kommt ein weiterer Global-Player nach Mönchengladbach. Diese Ansiedlung unterstreicht den Stellenwert des Wirtschaftsstandortes im nationalen und internationalen Raum. Die Entscheidung des Unternehmens passt in den Lauf, den die Stadt mit der Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt derzeit hat. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Mönchengladbach nicht nur arbeiten, sondern auch wohnen werden“, sagt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners auf die heutige Ankündigung des Unternehmens, sich im Gewerbegebiet Rheindahlen anzusiedeln.

mehr ›

Wirtschafsförderung mit erster Blitzumfrage des Jahres

Die städtische Wirtschaftsförderung (WFMG) hat auf dem traditionellen gemeinsamen  Neujahrsempfang mit der Entwicklungsgesellschaft (EWMG) im Hugo-Junkers-Hangar ein neues Format getestet, um die Teilnehmer aktiv ins Geschehen einzubinden. Bei einer Blitzumfrage zu fünf Themengebieten – wirtschaftliche Erwartungen für 2018, Stimmung am Wirtschaftsstandort, Erfahrung mit dem Megathema Digitalisierung, Fachkräftemangel und Entwicklung des Wirtschaftsstandorts – konnten diese auf einer Skala von 0 (stimmt gar nicht) bis 5 (stimmt vollumfänglich) auf einer eigens eingerichteten Internetseite der WFMG über ihr Smartphone abstimmen.

mehr ›