Die Potentialberatung – Gemeinsam neue Chancen für das Unternehmen erarbeiten

Betriebe müssen immer wieder, ausgelöst durch vielfältiger Strukturumbrüche in der Volkswirtschaft, ihre Wettbewerbsfähigkeit erneuern. Der Sprung von Analog zu Digital, der ökologische Umbau der Wirtschaft oder der demografische Wandel zwingt Unternehmen neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) fällt es neben dem Tagesgeschäft oft schwer, neue Potentiale für sich zu entdecken. Hinzu kommen hohe Kosten für eine Potentialanalyse.

Hier unterstützen das Land NRW und die Europäische Union kleinen und mittelständischen Unternehmen mit dem Förderinstrument der Potentialberatung.

Was ist die Potentialberatung?

Bei einer Potentialberatung erarbeiten eine beauftragte Unternehmensberatung, die Geschäftsführung und die Mitarbeitenden eines KMU gemeinsam neue Chancen für den Betrieb in einem oder mehreren der folgenden Themenfelder:

Ziel ist es, die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden zu steigern und somit die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Wie sieht eine Förderung aus?

Klingt spannend? Wir beraten Sie als Erstberatungsstelle gerne und prüfen, ob eine Förderung durch das Land NRW für Ihr Unternehmen möglich ist.

Kann man die Potentialberatung auch für Fragen zur Klimaschutztechnik nutzen?

Seit dem 01.07.2022 wird die Potentialberatung um die Transformationsberatung und die Neustartberatung ergänzt.

Bei der Transformationsberatung wird die beteiligungsorientierte Beratung von Unternehmen unter Berücksichtigung des Themenfeldes „green-economy“ gefördert. Ziel ist der Aufbau einer dokumentierten Unternehmensstrategie sowie einem Handlungsplan zur Kompetenzentwicklung der Beschäftigten.

Die Förderung wird maximal 12 Beratungstage umfassen und 40% der Kosten (maximal 400 Euro pro Tag) abdecken.

zurück