mg.retail2020

Der deutsche Einzelhandel steht vor einer Herausforderung, wie er sie seit der Einführung der Selbstbedienung nicht mehr erlebt hat. In allen Sortimenten – in den Ausprägungen noch stark unterschiedlich – wachsen die Umsätze des Online-Handels meist zu Lasten des stationären Einzelhandels.

Vor diesem Hintergrund haben die WFMG und das eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein im Rahmen des Kooperationsprojektes „mg.retail2020“ seit Januar 2014 über einen Zeitraum von 18 Monaten Handlungsansätze und konkrete Maßnahmen zur Stärkung des stationären Einzelhandels eruiert. Das Projekt wurde durch zahlreiche Partner aus der Wirtschaft, darunter die Citymanagementvereine Rheydt und Mönchengladbach sowie durch das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Nach Projektende ist aber nicht Schluss: Durch die gewonnenen Erkenntnisse werden in Zukunft konkrete Vorhaben durchgeführt, die den Einzelhandelsstandort Mönchengladbach zu einem zukunftsfähigen Multi-Channel-Einkaufserlebnis werden lassen. Um die Innenstädte von Mönchengladbach und Rheydt zu stärken, entstand im ersten Schritt das Portal „Mönchengladbach bei eBay“.

Einen Überblick über die Ergebnisse und Handlungsansätze der Studie verschafft Ihnen die Projektbroschüre.