Eizo mietet Flächen in Neubau an der Liverpooler Allee an

Visualisierung: Dreika

Eizo, ein weltweit führender Hersteller von High-End-Monitorlösungen, hat in einem Neubau an der Liverpooler Allee im Nordpark eine Bürofläche mit ca. 3.500 Quadratmetern angemietet. Die Bauarbeiten laufen, im Herbst 2020 ist die Fertigstellung vorgesehen. Geplant wurde das sechsgeschossige Gebäude auf einem rund 7.300 Quadratmeter großen Grundstück mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt ca. 17.500 Quadratmetern von der Planungsgruppe DREIKA.

Mit der Anmietung wird Eizo seinen Europa-Standort innerhalb des Nordparks von der Helmut-Grashoff-Straße 18 an die Liverpooler Allee verlagern. Dass das Unternehmen EIZO im Nordpark verbleibt, ist ein Beleg für die Bedeutung des Standortes. "Das Unternehmen hätte auch in eine andere Stadt umsiedeln können, wollte aber in Mönchengladbach bleiben. Ein Beweis dafür, dass der Nordpark eine hervorragende Adresse für Global Player ist. Der Business Park II ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte", erklärt Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFMG) und Vorsitzender der Geschäftsführung der Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach (EWMG). Auch für Dr. Gregor Bonin kommt die Entscheidung des Unternehmens, in Mönchengladbach weiter ansässig zu bleiben, nicht von ungefähr: "Die Anzahl der Einwohner und Arbeitsplätze steigt. Wir wachsen und bieten als Wirtschaftsstandort eine gute Perspektive. Bei uns stimmen die Rahmenbedingungen und das gilt insbesondere für den Nordpark", so der Stadtdirektor und Technische Beigeordnete der Stadt. Mit weltweit bekannten Unternehmen wie die Santander Consumer Bank, Teleperformance, van Laack und vielen mehr ist Eizo dort in guter Gesellschaft.

Bauherr des Neubauvorhabens auf einem EWMG-Grundstück an der Liverpooler Allee ist die GEBAB Immobilien GmbH & Co. KG, die auch bei diesem Projekt von der WFMG begleitet wurde. Markus Brütsch, GEBAB-Geschäftsführer, unterstreicht mit seinem zweiten Bauvorhaben nach dem Bürogebäude PASPARTOU die Bedeutung des Standortes: "Der Nordpark bietet Unternehmen ein stimmiges Gesamtpaket, angefangen von den kurzen Wegen zu Nahversorgungs- und Dienstleistungsangeboten, dem vielfältigen Gastronomieangebot über die hervorragende verkehrstechnische Anbindung an die umliegenden Metropolen und die Niederlande bis hin zu den Event-Arenen Borussiapark und dem SparkassenPark. Ein großes Plus im regionalen Vergleich." Mindestens ein weiterer Großmieter hat die Möglichkeit, bei einer Anmietung von mindestens 2.000 der noch verfügbaren ca. 5.200 Quadratmetern am anderen Kopf des 120 Meter langen Gebäudes mit separatem Eingangsbereich und eigener Adresse eine Stand-alone-Lösung für sich in Anspruch zu nehmen. Im Untergeschoss stehen Lagerflächen mit Außenanlieferung bis zu 200 Quadratmeter zur Verfügung. Bei der Ausgestaltung der Flächen stellt sich der Bauherr auf die Anforderungen der jeweiligen Unternehmen ein und bietet eine passgenaue Planung an. So wird beispielsweise für Eizo im vier Meter hohen Erdgeschoss am Kopf des Gebäudes ein separater, repräsentativer Empfang mit Konferenzebene und Showroom errichtet. Eine vergleichbare Ausgestaltung ist für einen weiteren Großmieter möglich.

Für ausreichend PKW-Stellplätze ist zudem gesorgt: Eine Tiefgarage mit rund 92 Stellplätzen und 63 Außenstellplätzen sowie der benachbarte Parkplatz P8 bieten genügend Parkmöglichkeiten für Mitarbeiter und Kunden. "Der Bürogebäude-Neubau ist technisch auf absolut höchstem Niveau, was die EDV-Datenleitung sowie die Kühl- und Klimatechnik angeht. Die Einheiten werden bereits so ausgestattet sein, dass nur noch die unternehmenseigenen Arbeitsmaterialien mitgebracht werden müssen, um sofort loslegen zu können", stellt Norbert Bienen vom Immobilienberater Bienen & Partner die Vorzüge des Gebäudes heraus. Bienen ist für die Vermietung des Gebäudes zuständig.

Das japanische Unternehmen Eizo entwickelt und produziert seit 1968 hochwertige Monitore und Display-Lösungen für den Einsatz in teils hoch spezialisierten Märkten wie Office, Healthcare, Grafik-/Bildbearbeitung sowie Luftraum- und Video-Überwachung. Mit rund 80 Mitarbeitern steuert die Europazentrale die Geschicke des Unternehmens. Weltweit beschäftigt der Monitorhersteller Eizo derzeit mehr als 2.325 Mitarbeiter.

‹ zurück