Mönchengladbacher Schüler lernen programmieren „Made in MG“

Die Digitalisierung prägt und verändert zunehmend das Leben und Arbeiten der Menschen in Mönchengladbach und der ganzen Welt. Junge Menschen müssen daher Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, um sich in der digitalen Lebens- und Arbeitswelt von heute und morgen bewegen zu können. Eine Herausforderung, der sich Schulen und Lehrkräfte tagtäglich stellen und bei der sie die gemeinnützige MGconnect-Stiftung der WFMG Wirtschaftsförderung Mönchengladbach gerne unterstützen möchte. Gemeinsam mit einem Mönchengladbacher Gründer möchten wir Ihnen daher ein digitales Starter-paket für Schulen vorstellen, dass die MGconnect-Stiftung kostenlos für die Schulen in Mönchengladbach zur Verfügung stellt.

CODINO – der Reisepass in die digitale Welt

Die CODINO-Box beinhaltet einen Arduino Mini-Computer, Display, Lautsprecher, Bewegungsmelder, Steckbrett, Kabel uvm. Mit CODINO können Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse zum Beispiel Alarmanlagen, Quiz-Buzzer und Lügendetektoren bauen. Das prämierte Build-Code-Play-Prinzip vermittelt dabei Digitale Bildung auf einfache und spielerische Art und Weise. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Projekte werden im Handbuch ausführlich und selbsterklärend dargestellt. Die MGconnect-Stiftung hat 100 CODINO-Boxen angeschafft, die von den Schulen für den Unterricht oder AGs kostenlos ausgeliehen werden können.

CODINO – zur Hälfte „Made in MG“

Hinter CODINO stecken Dr. Alexander Mrozek und Stephan Hillekamps. Beide arbeiten in Berlin für Google und haben nebenbei ihr Start-up CODINO aufgebaut. Stephan Hillekamps ist gebürtiger Mönchengladbacher und hat an der Marienschule sein Abitur gemacht. Gemeinsam mit ihm möchten wir Ihnen CODINO gerne vorstellen.

CODINO-Präsentation

am 10. 0ktober um 17.00
WFMG Wirtschaftsförderung Mönchengladbach
Neuhofstraße 52

Wenn Sie CODINO und Stephan Hillekamps gerne kennenlernen möchten, freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung an

tillmanns@wfmg.de oder einen Anruf unter 0 21 61 8 23 79 – 76.

 

Hintergrundinformation:

Bereits 2006 initiierten Stadtverwaltung und die WFMG-Wirtschaftsförderung Mönchengladbach die Schnittstelle MGconnect, um die Beziehungen zwischen Schülern, Lehrern und der heimischen Wirtschaft zu optimieren. Zur dauerhaften Sicherung der Aktivitäten riefen die Akteure 2010 zusammen mit Mönchengladbacher Unternehmen die MGconnect-Stiftung ins Leben. Diese kümmert sich seitdem darum, Jugendliche frühzeitig für das Berufsleben zu begeistern und schulischen Leistungen individuelle Ziele zu geben, durch die sie zielgerichtet ein Studium oder eine Ausbildung wählen können.

Spenden:

Spendenkonto Nr.: 3 666 328
Bankleitzahl: 310 500 00
(Stadtsparkasse Mönchengladbach)

‹ zurück