Februar 2019

WFMG-Newsletter Februar 2019

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

das Jahr ist noch sehr jung und dennoch läuft trotz frostiger Außentemperaturen das Business bereits wieder auf Hochtouren – mit vielfach positiven Ausblicken auf das gesamte Jahr 2019. Dies bestätigt auch das Ergebnis der Neujahrsumfrage 2019, das unlängst auf dem Neujahrsempfang der WFMG/EWMG präsentiert wurde und mit dem unser aktueller Newsletter startet. Darüber hinaus stellen wir Ihnen darin die wichtigsten Veranstaltungen in den nächsten Wochen sowie attraktive Förderprogramme für Unternehmerinnen und Unternehmer vor.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und vorab bereits einen guten Start in den bevorstehenden Karneval – am 28. Februar ist es wieder so weit: Dann übernehmen am Altweiberdonnerstag traditionell die Karnevalisten das Kommando. In diesem Sinne: Jetzt bereits ein närrisches und fröhliches „Halt Pohl und All Rheydt!“

Ihre WFMG

 

Unsere Themen im Februar 2019

1. Ergebnisse der Neujahrsumfrage 2019
2. Partner für den Tag der Logistik gesucht
3. Business-Tage im Februar: Jetzt letzte Plätze sichern
4. Projekt „Immobilien ohne Grenzen“: Logistik-Veranstaltung am 19.03.
5. Digital Demo Day
6. CSR und Nachhaltigkeit: Booklets jetzt abrufbar
7. Beteiligung an der Earth Hour 2019
8. Unternehmerinnen der Zukunft gesucht
9. Effizienz-Preis NRW und Nachwuchspreis MehrWert NRW 2019 gestartet
10. Zwei neue Angebote für den Freizeitsektor in MG
11. Ideen für das Hochschulquartier? – Mitmachen!

 

1. Ergebnisse der Neujahrsumfrage 2019

Die Ergebnisse der WFMG-Neujahrsumfrage 2019 stehen fest und wurden im Rahmen des WFMG-/EWMG-Neujahrsempfangs am 23. Januar den geladenen Gästen vorgestellt. Beim Thema „Auswirkungen globaler Handelskonflikte auf Ihre Geschäftsentwicklung“ sehen mehr als die Hälfte der Befragten keine oder geringe Auswirkungen. Nur knapp 4 % befürchten sehr starke bzw. starke Auswirkungen (15 %) auf ihre Geschäftsentwicklung. Bei der Breitbandinternetversorgung scheiden sich die Geister: Für knapp ein Drittel der Befragten (31,9 %) ist die Versorgungssituation überwiegend oder vollkommen ausreichend. Gut 40 % der Unternehmer sehen hingegen Handlungsbedarf, da sie die gegenwärtige Bandbreite nur als kaum oder nicht ausreichend einschätzen.

Klarer sind die Ergebnisse bei der (Nicht-)Verfügbarkeit von Fachkräften: Tendenziell sehen die Unternehmer hier einen Mangel. Lediglich für knapp 13 % der Unternehmer ist die Aussicht auf Fachkräfte hoffnungsvoll mit überwiegend ausreichend (8,5 %) bzw. vollkommen ausreichend (3,9 %) bewertet worden. Dies deckt sich auch mit den Ergebnissen aus Frage 5: Für ein Drittel der Unternehmer (31 %) ist das Thema „Digitale Transformation“ ein wichtiger Punkt in diesem Jahr. Daneben hat bei den meisten Unternehmern (28 %) das Thema Fachkräftemangel die höchste Relevanz. Ebenfalls wichtig: Innovationsmanagement (19,4 %). Standort- bzw. Markterschließung stehen bei den befragten Unternehmern nicht ganz so weit oben in der Agenda 2019: mit 7,5 % bzw. 14,2 %.

Was die Bedeutung des Flughafens Mönchengladbach angeht, schätzen knapp 40 Prozent den Faktor als „hoch“ oder sogar „sehr hoch“ ein. Etwa ebenso viele Befragte schätzen diesen Standortvorteil jedoch als „gering“ oder „sehr gering“ ein.

Was die Prognosen zur Geschäftsentwicklung in diesem Jahr angeht, blicken die meisten Unternehmer positiv ins Jahr 2019: Mehr als zwei Drittel sehen gute (67,5 %) bzw. sehr gute (3,2 %) Entwicklungen auf sich zukommen. Eine weniger gute Geschäftsentwicklung befürchten lediglich 5,6 % der befragten Unternehmer.

An der Umfrage teilgenommen haben insgesamt 123 Unternehmer – davon haben 82 % ihren Unternehmenssitz in Mönchengladbach.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG ist Michael Bahrke, bahrke@wfmg.de, 02161 82379-882.


2. Partner für den Tag der Logistik gesucht

Am Dienstag, 9. April, zeigen Mönchengladbacher Logistikunternehmen wieder, welche Möglichkeiten die Wachstumsbranche am Standort bietet. Die LOG4MG - das Logistiknetzwerk in MG - in Kooperation mit dem MGconnect-Team der WFMG sowie der Agentur für Arbeit Mönchengladbach mit der Berufsberatung, dem Jobcenter und dem Arbeitgeberservice richten den Tag gemeinsam aus. Gezeigt werden den interessierten Mittel- und Oberstufenschülern u.a. die Ausbildungs- und Studieninhalte einer Branche, die maßgeblich vom E-Commerce und einem steigenden Digitalisierungsgrad beeinflusst wird, die hohen Anforderungen der Kunden, Qualifizierungsmöglichkeiten etc. Interessierte Unternehmen, die ihre Tore für eine Besichtigung öffnen wollen, sind herzlich eingeladen, sich bei der WFMG zu melden. Ebenso können sich interessierte Schulen beim MGconnect-Team melden. Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

Ihre Ansprechpartner bei der WFMG sind Daniel Dieker, dieker@wfmg.de, 02161 82379–73, und Christina Reissmann, reissmann@wfmg.de, 02161 82379-77.


3. Business-Tage im Februar: Jetzt letzte Plätze sichern

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der Business-Tage wird von MGconnect in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, der Stadt Mönchengladbach und Partnern durchgeführt. Sie startet in diesem Frühjahr am 6. Februar mit der Themenwelt Finanzen: Interessierte an einer Ausbildung bei einer Bank oder Sparkasse können am Business-Tag „Banken“ Informationen und ein intensives Bewerbungstraining von Stadtsparkasse, Santander, Gladbacher Bank, Volksbank und Deutscher Bank erhalten. Zum Business-Tag „Management“ am 12. Februar wird die Frage „Wie wird man Manager und was macht der eigentlich?“ von Schaffrath, der Hochschule Niederrhein, Elements of Art und einem Überraschungs-Gast beantwortet. Den Abschluss der aktuellen Reihe bildet der Tag „Ingenieurwesen“ am 14. Februar: Alles Wichtige über Ausbildung, Studium, duales Studium und die Tätigkeiten eines Ingenieurs erfahren Interessierte an diesem Tag von SMS und Trützschler.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich hier die letzten Plätze sichern.

Ihr Ansprechpartner bei MGconnect ist Axel Tillmanns, tillmanns@wfmg.de, 02161 82379-76.


4. Projekt „Immobilien ohne Grenzen“: Logistik-Veranstaltung am 19.03.

Unter dem Titel „Urban Logistics“ laden die Netzwerkpartner des Euregio-Projekts „Immobilien ohne Grenzen“ am 19. März nach Mönchengladbach ein. Während der Veranstaltung haben Teilnehmer die Möglichkeit, Einblicke in die aktuellen Trends der urbanen Logistik zu erhalten. Zu den Rednern gehören Jan van den Hoogen, Tenant Relationship Management Global Logistics, DEKA Immobilien GmbH, Peter Bimmermann, Autostore GmbH, sowie Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach.

Das endgültige Programm wird in den nächsten Wochen veröffentlicht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte reservieren Sie daher bereits jetzt Ihren Platz unter: info@sturme-communications.biz.

Ihre Ansprechpartner bei der WFMG sind Daniel Dieker, dieker@wfmg.de, 02161 82379–73, und Eva Eichenberg, eichenberg@wfmg.de, 02161 82379–83.


5. Digital Demo Day

Mehr als 70 Technologie-Startups aus den Bereichen VR/AR, Drohnen, Smart Devices, Robotik, IoT und Cyber Security zeigen am Donnerstag, 7. Februar, von 8 bis 18 Uhr ihre digitalen Lösungen und neuesten Technologien beim „Digital Demo Day“ auf dem Areal Böhler, Hansaallee 321, in Düsseldorf. Der Digital Demo Day stellt die aktuellsten Digitaltrends vor, zeigt Einsatzmöglichkeiten auf und ermöglicht Kooperationen mit neuen Partnern. Die Ticketpreise starten bei 10 Euro. Veranstalter ist der DigiHub Düsseldorf/Rheinland. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner beim DigiHub ist Li Liu, li.liu@digihub.de.


6. CSR und Nachhaltigkeit: Booklets jetzt abrufbar

Das CSR-Kompetenzzentrum Textil & Bekleidung Niederrhein beleuchtet seit 2016 die Themen CSR (Corporate Social Responsibility = Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung) und Nachhaltigkeit mit Fokus auf die textile Branche. Gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein und beteiligten Unternehmen wurden die fünf Schwerpunktthemen Logistik, Veredelung, Arbeitgeberattraktivität und Sozialstandards im Hinblick auf die textile Lieferkette vertiefend untersucht und die Ergebnisse auf einer Internetseite bereitgestellt. Die csr.impuls.booklets bieten als Kurzfassung einen Einstieg in das jeweilige Thema an, die umfangreicheren csr.impuls.papers bieten vertiefende Informationen. Um für Veranstaltungen, Netzwerktreffen und Messen die Ergebnisse auch im direkten Kontakt vorstellen zu können, liegen die Booklets auch in gedruckter Form vor. Einzelne Exemplare können von interessierten Unternehmen bei der WFMG angefordert werden. Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG ist: Anette Harings, harings@wfmg.de, 02161 82379–84.


7. Beteiligung Earth Hour 2019

Am 30. März findet die Earth Hour 2019 statt. Bereits zum sechsten Mal wird sich auch die Stadt Mönchengladbach neben Borussia und der Santander Bank daran beteiligen. Symbolisch werden an diesem Tag weltweit Beleuchtungen bekannter Gebäude als Zeichen für den Klimaschutz in der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr abgeschaltet. In MG sind das unter anderem das Mönchengladbacher Münster, die Hauptkirche in Rheydt und mehrere Wassertürme.

Unternehmen, die sich an der Earth Hour 2019 beteiligen wollen, können dies beim WWF hier anmelden. Unternehmen, die sich beteiligen, haben darüber hinaus die Möglichkeit, zusätzlich in die Pressemeldung der Stadt aufgenommen zu werden. Zur Aufnahme in die Pressemeldung der Stadt kontaktieren Sie bitte nach der Anmeldung beim WWF den städtischen Klimaschutzmanager der Stadt Mönchengladbach Antti Olbrisch, Antti.Olbrisch@moenchengladbach.de, 02161 258266. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


8. Unternehmerinnen der Zukunft gesucht

Unter der Schirmherrschaft von Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales, geht das Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft“ in die dritte Runde. Das Förderprogramm von Global Digital Women (GDW), dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU), BRIGITTE Academy und Amazon hilft Unternehmerinnen, ihr Geschäft fit für das Digitalzeitalter zu machen. Im Fokus stehen Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen mit bis zu 30 Mitarbeitern, die ihr E-Commerce-Geschäft auf- oder ausbauen möchten. Experten-Coaches und Kooperationspartner begleiten und unterstützen 20 Teilnehmerinnen ein halbes Jahr dabei, die Markenbekanntheit ihrer Unternehmen zu erhöhen, Prozesse zu optimieren – und ihre Kunden durch digitalen Handel zu erreichen.

Der Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2019, mehr zu den „Unternehmerinnen der Zukunft“ und Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.


9. Effizienz-Preis NRW und Nachwuchspreis MehrWert NRW 2019 gestartet

Umweltbelastung, Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Rohstoffverfügbarkeit – der schonende und effiziente Umgang mit den Ressourcen ist wichtiger denn je. Produkte, die sich durch hohe Material- und Energieeffizienz über ihren gesamten Lebensweg auszeichnen, sind hier ebenso ein Lösungsansatz wie Dienstleistungen, die zur Ressourcenschonung beitragen. Mit dem Effizienz-Preis NRW und dem Nachwuchspreis MehrWert NRW werden 2019 bereits zum achten Mal besonders innovative und clevere Lösungen ausgezeichnet. Neben dem Preisgeber Effizienz-Agentur NRW sind als Kooperationspartner die Verbraucherzentrale NRW und erstmalig auch die NRW.BANK dabei.

Weitere Infos rund um den Effizienz-Preis NRW und den Nachwuchspreis MehrWert NRW, zu Teilnahmebedingungen, Bewerbung und den Ablauf finden Sie hier.


10. Zwei neue Angebote für den Freizeitsektor in MG

Bereits seit dem 11. Januar ist Mönchengladbach um ein Freizeitangebot reicher: Der Hi-Fly Trampolinpark hat an diesem Tag seine Türen im ehemaligen Sportpark West geöffnet. Neben Badminton und Squash kann hier nun auch gehüpft werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein weiteres Angebot entsteht an der Malmedyer Straße: Der Immobilienberater und Projektentwickler Bienen & Partner hat gemeinsam mit der Architektengemeinschaft Jakobs/Joeken für den Investor, der Duijndam Kültz Grundstücksverwaltungs GbR, ein Konzept mit hoher Drittverwendbarkeit entwickelt, das in der Basisversion eine Nutzung als Gewerbepark mit acht Hallen - jeweils kombiniert mit einer Büroeinheit - vorsieht. Zunächst wird hier aktuell ein Indoor-Freizeitpark auf rund 8.000 m² Fläche entstehen. Mieter des Indoor-Freizeitparks werden der Kinderspielparadies-Betreiber „Ballorig“, der mit 38 Filialen Marktführer in den Niederlanden ist und auch bereits vier Freizeiteinrichtungen in Deutschland eröffnet hat, sowie der Trampolinpark-Betreiber „Space Jump“ aus Kerkrade. Die Eröffnung ist für Mitte 2019 geplant.

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG ist: Eva Eichenberg, eichenberg@wfmg.de, 02161 82379–83.


11. Ideen für das Hochschulquartier – Mitmachen!

Die Hochschule Niederrhein ist ein wichtiger Standort-Faktor, der wächst und sich weiterentwickelt: Die Planungen dazu sind in vollem Gange – und alle Bürger sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen! Zu diesem Thema findet am Donnerstag, den 14.Februar um 18:00 Uhr die öffentliche Veranstaltung „Hochschulquartier mg+ - Gestalten Sie Ihr Quartier!“ statt: Die Stadt Mönchengladbach – Abteilung Stadtentwicklung und Planung lädt in den Räumlichkeiten der Hochschule Niederrhein in der Richard-Wagner-Straße 97, Gebäude Z, Raum E 34 zum regen Austausch und Präsentation des Planungsstandes ein. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg


Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.


Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.