Medienservice

Der WFMG-Newsletter

WFMG-Newsletter Oktober 2018

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

immer am Ball bleiben ... das ist für eine Fußballstadt wie Mönchengladbach selbstverständlich. Aber auch im Businessbereich gilt es mehr denn je, aktuelle Trends und Entwicklungen nicht zu verpassen und am Puls der Zeit zu bleiben. Insofern freuen wir uns sehr, dass das Projekt „Innovationspartner“ dank entsprechender Fördermittel weiter Unterstützung leisten kann. Einen interessanten Impulsvortrag zum Thema „Industrie 4.0“ bieten die „Innovationspartner“ am Donnerstag, 18. Oktober, mit Unterstützung des Vereins nextMG an.

Empfehlenswert ist auch das nächste Business-Frühstück der WFMG am 7. November. Die MGconnect-Stiftung wird das Thema „Fachkräftegewinnung“ fokussieren. Um Personal geht es auch in einer Veranstaltung des Competentia-Netzwerkes in den Räumen der WFMG. Abschließend noch ein Lese-Tipp: Die Sonder-Edition des Immobilienmanagers beschäftigt sich mit Zukunftsthemen in Mönchengladbach und ist auf unserer Website zum Download verfügbar.

Wir wünschen gute Geschäfte!

Ihre Wirtschaftsförderung

 

Unsere Themen im Oktober 2018

1. Mönchengladbach präsentiert sich auf der Expo Real
2. Competentia-Netzwerktreffen: Knowhow-Transfer bei der Personalarbeit
3. MGconnect: Neue Broschüre zur Berufsorientierung
4. Industrie 4.0 – Antworten und praktische Tipps für Unternehmen
5. Erster Austausch im „Healthy Building Network“
6. Der „Markt der Märkte“ zum 200. Jubiläum
7. Sonder-Edition des Immobilienmanagers
8. Business-Frühstück mit Schwerpunkt-Thema „Fachkräftegewinnung“
9. Center für Textillogistik (CTL) nimmt Fahrt auf
10. Ausblick: die „MaschBau Innovation Night“
11. Bundeskabinett plant „Agentur zur Förderung von Sprunginnovationen“
12. Präzisionsmesse in Eindhoven
13. Bundeswettbewerb „Zu gut für die Tonne“

 

1. Mönchengladbach präsentiert sich auf der Expo Real

Auch in diesem Jahr präsentiert sich Mönchengladbach auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München. Unter dem Motto „Das + für Investoren“ sind die Stadt, die Wirtschaftsförderung (WFMG) und die Entwicklungsgesellschaft (EWMG) mit zahlreichen Partnern vom 8. bis 10. Oktober am Gemeinschaftsstand der Standort Niederrhein GmbH (Nummer B1.314) vertreten. Am ersten Messetag (Montag, 8. Oktober) um 16 Uhr steigt die große Präsentation Mönchengladbachs und seiner Standpartner auf der Bühne. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr neben der Seestadt mg+ die Entwicklung Maria Hilf/Oberstadt, Hotel Abteiberg, Nordpark, REME-Gelände, Flughafen sowie die Gewerbeentwicklung in Rheindahlen. Die Präsentation geht in ein lockeres Networking-Event über. Standpartner sind in diesem Jahr Bienen & Partner, Dornieden, Hartmann Architekten, Otten Architekten, Famos, Schrammen Architekten sowie die Stadtsparkasse.

Ansprechpartner bei der WFMG ist Daniel Dieker, Telefon 02161 / 823 79 73, Mail: dieker@wfmg.de


2. Competentia-Netzwerktreffen: Knowhow-Transfer bei der Personalarbeit

Am Mittwoch, 10. Oktober, trifft sich das Competentia-Netzwerk von 12 bis 13:30 in den Räumen der WFMG, Neuhofstraße 52, um sich über praktische Erfahrungen und Lösungen in der Personalarbeit auszutauschen.
Diese regionale Austauschplattform für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) wurde von der Helmut Beyers GmbH initiiert und soll eine „lebensphasenorientierte Personalpolitik“ unterstützen.

Anmeldungen zur kostenfreien Veranstaltung nimmt das Competentia-Netzwerk per Mail entgegen.


3. MGconnect: Neue Broschüre zur Berufsorientierung

Welche Branchen gibt es vor Ort, wie sehen die beruflichen Möglichkeiten aus und was haben Soft Skills damit zu tun? In der jetzt von der MGconnect-Stiftung in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Mönchengladbach erstellten Schülerbroschüre „Bin MG“ gibt es die Antworten für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen neun bis 13. Auf 24 Seiten wird anschaulich und in jugendgerechter Sprache erklärt, was Mönchengladbachs Wirtschaft so stark macht, welche Branchen es vor Ort gibt und welche beruflichen Chancen sich daraus ergeben. Außerdem erfährt der Nachwuchs etwas über die betriebliche oder schulische Ausbildung sowie über das Studium und Studieren in Mönchengladbach. Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

Die Schülerbroschüre ist ab sofort und kostenlos für Lehrer und Schulen erhältlich. Sie kann als Klassensatz beim MGconnect-Team der WFMG telefonisch unter 02161 / 82 37 986 oder per E-Mail bestellt werden.


4. Industrie 4.0 – Antworten und praktische Tipps für Unternehmen

Der Förderzeitraum für das Projekt „Innovationspartner“ wurde verlängert, so dass die Innovationspartner als regionales Netzwerk aus Hochschulen, Wirtschaftsförderungen und IHK‘s ihre Unterstützung weiter anbieten können. Wie können sich beispielsweise Unternehmen für die „Industrie 4.0“ öffnen? Antworten und praktische Tipps gibt das Kompetenzzentrum für den Mittelstand „Digital in NRW“ am Donnerstag, 18. Oktober, von 10 bis 13 Uhr in einem Impulsvortrag von Robin Exner, der in Kooperation mit dem Verein nextMG im sms Businesspark City, Blumenberger Straße 143 - 145, angeboten wird. Weitere Informationen und zur Anmeldung hier.

Es gibt auch die Möglichkeit, einen persönlichen Gesprächstermin zu vereinbaren. Ansprechpartner bei der WFMG ist Jan Herting, Telefon 02161/8 23 79 79, Mail: herting@wfmg.de.


5. Erster Austausch im „Healthy Building Network“

Viele interessierte Unternehmen aus der Bauwirtschaft informierten sich beim ersten Workshop des INTERREG-Projektes „Healthy Building Network“ in Venlo über das Thema „Gesundes Bauen“. Es wurde mehrheitlich der Wunsch nach einem weiteren fachlichen Austausch und regionaler Vernetzung geäußert. Das gemeinsame Ziel, die Region als Kompetenzregion für „Gesundes Bauen“ aufzubauen, benötigt laut der Teilnehmer grundlegend den Ausbau von Fachwissen sowie Kenntnissen und Bereitschaft zu innovativem Denken und Handeln! Das kann durch die angebotenen Fördergutscheine im Rahmen des HBN-Netzwerkes unterstützt werden. Voraussetzung dafür ist die Kooperation zwischen deutschen und niederländischen Unternehmen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ansprechpartnerin bei der WFMG ist Anette Harings, Telefon 02161 / 823 79 84, Mail: harings@wfmg.de.


6. Der „Markt der Märkte“ zum 200. Jubiläum

Im November 1818 wurden die Marktrechte in Rheydt vergeben. Aus Anlass des 200. Jubiläums planen das Quartiersmanagement und die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der WFMG am Samstag und Sonntag, 3. und 4. November, einen „Markt der Märkte“ in Rheydt. Am 4. November wird parallel dazu, sofern der Rat zustimmt, von 13-18 Uhr ein „Verkaufsoffener Sonntag“ angeboten. Der „Markt der Märkte“ wird am Samstag, 3. November, um 12 Uhr offiziell eröffnet.


7. Sonder-Edition des Immobilienmanagers

In einer Sonder-Edition des Immobilienmanagers präsentiert die WFMG zusammen mit den Standpartnern der EXPO REAL den Standort Mönchengladbach. Was die Stadt in den verschiedenen Immobiliensegmenten
zu bieten hat und welche Zukunftsprojekte anstehen, stellt die Sonder-Edition komprimiert dar.

Die Sonderedition ist auf der WFMG-Website zum Download vefügbar.


8. Business-Frühstück mit Schwerpunkt-Thema „Fachkräftegewinnung“

Wie gewinnen die Unternehmen am besten ihre Fachkräfte von morgen und wo kann man gleichzeitig früh morgens besonders gut netzwerken? Das nächste Business-Frühstück der WFMG beschäftigt sich am Mittwoch, 7. November, ab 8:30 Uhr im Salinas-Restaurant, Carl-Diem-Straße 2, mit der Fachkräftegewinnung. Geplant ist ein Vortrag der MGconnect-Stiftung zum Thema „Wie finde ich die Fachkräfte von morgen?“. Weitere Informationen und zur Anmeldung hier.

Ansprechpartnerin ist Toni Thea Balg, Telefon 02161 / 823 79 – 72, Mail: balg@wfmg.de.


9. Center für Textillogistik (CTL) nimmt Fahrt auf

Das neue Center für Textillogistik (CTL) an der Hochschule Niederrhein wird auch vom Bundesforschungsministerium unterstützt. Das im Jahr 2017 in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) gegründete CTL hatte bereits vom Land NRW bis 2021 eine Anschubfinanzierung in Höhe von mindestens 880.000 Euro erhalten. Das CTL soll die Kompetenzen des IML in Dortmund für das Thema Logistik und das Knowhow des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein für das Thema Textilien am Standort Mönchengladbach vereinen – ein weiterer Innovationsschub für die ganze Region. Leiter des neu geschaffenen Centers ist Prof. Dr.-Ing. Markus Muschkiet.


10. Ausblick: die „MaschBau Innovation Night“

Die Gründerwoche 2018 wirft bereits ihre Schatten voraus: Zwischen 12. und 16. November gibt es in der Vitusstadt wieder zahlreiche Veranstaltungen für Gründer und Gründungsinteressierte (mehr dazu im November-Newsletter). Eine der Highlight-Veranstaltungen ist sicherlich die „MaschBau Innovation Night - Maschinenbau meets Digital“, die der digihub Düsseldorf/Rheinland gemeinsam mit der WFMG am Mittwoch, 14. November, ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) im Westend MG, sms Businesspark City, Blumenberger Straße 143-145, anbieten wird. Startups, Unternehmen und Wissenschaftler pitchen dabei ihre digitalen Innovationen für den Maschinenbau. Das Publikum kürt am Ende den besten Pitch. Die Veranstaltung ist kostenpflichtig (19 € Normalpreis, 9 € ermäßigt), der Ticketkauf für Gäste hat begonnen. Wer seine Innovationen pitchen möchte, kann sich bei Michael Bahrke bewerben: bahrke@wfmg.de, 02161 82379-882. Weitere Informationen und zum Ticketverkauf hier.


11. Bundeskabinett plant „Agentur zur Förderung von Sprunginnovationen“

Das Bundeskabinett beschloss jetzt die Einrichtung einer „Agentur zur Förderung von Sprunginnovationen.“ Die Behörde soll Fördermittel in Höhe von rund einer Milliarde Euro vergeben. Mindestens 151 Millionen Euro sollen der Agentur in ihrer Anlaufphase bis zum Jahr 2022 zur Verfügung stehen. Mit „Sprunginnovationen“ sind radikale oder disruptive Innovationen gemeint, die bisherige Marktstrukturen stark verändern.


12. Präzisionsmesse in Eindhoven

Auf der Präzisionsmesse in Eindhoven (14. und 15. November) sind mit Unterstützung der WFMG erstmals zwei Unternehmen aus Mönchengladbach mit dabei. Auf dem Stand der ZENIT GmbH, dem Zentrum für Innovation und Technik in Nordrhein-Westfalen, präsentieren sich die CDL Präzisionstechnik und gbm. Des Weiteren plant die WFMG erstmals auch eine Unternehmerreise nach Eindhoven. Die Präzisionsmesse ist Treffpunkt des Who-is-who der internationalen Precision-Community und bietet allen Akteuren im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Systemen und Modulen in der Mikro- und Nanotechnologie eine ideale Plattform.

Ansprechpartner bei der WFMG ist Jan Herting, Telefon 02161/8 23 79 79, Mail: herting@wfmg.de.


13. Bundeswettbewerb „Zu gut für die Tonne“

Unternehmen, die ein Konzept für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln haben oder ein Projekt umsetzen, das Abfall reduziert, können sich jetzt für den Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ bewerben. Mit diesem Bundespreis zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bereits zum vierten Mal herausragende Projekte aus, die dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Teilnehmen können Unternehmen, Verbände, Vereine, Kommunen, Forschungseinrichtungen ebenso wie Einzelpersonen. Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

 

v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg


Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.


Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.