Medienservice

Der WFMG-Newsletter

WFMG-Newsletter Juni 2019

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

die in wenigen Tagen stattfindende ITMA in Barcelona gilt als internationale Leitmesse für Textilmaschinen. Dementsprechend hoch steht die Messe auch bei Mönchengladbacher Unternehmen im Kurs. Die WFMG bietet daher eine organisierte Unternehmerreise zur ITMA an. Darüber hinaus erwarten Sie im aktuellen Newsletter unter anderem ein Faktencheck zum geplanten Amazon-Logistikzentrum in Rheindahlen, der nächste Immobiliendialog, ein entspannter Austausch beim Tischtennis sowie viele weitere interessante Themen und Termine.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und viel Spaß beim Lesen des aktuellen Newsletters!

Ihre WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH

Unsere Themen im Juni 2019

1. WFMG-Unternehmerreise zur ITMA in Barcelona
2. Immobilien-Dialog MG
3. Faktencheck zu Amazon in Rheindahlen
4. WESTEND.MG-Highlights im Juni und Juli
5. Frauenpower beim Juni-Meetup
6. Imagefilm für Startup-Community veröffentlicht
7. HBN-Workshop zum Thema Finanzen
8. Rheydter Fußgängerzone beleben: Schauzeit
9. Rheydter Fußgängerzone beleben: Neuland
10. Precision Fair Eindhoven
11. 5G: Neue Anwendungen möglich
12. Chinesische Wirtschaft verstehen: Stipendium
13. Raus aus dem Büro – rein in die Laufschuhe!
14. Karriereschritt Professur für Frauen an der HSNR
15. Zeppelin-Rundflüge

 

1. WFMG-Unternehmerreise zur ITMA in Barcelona

Die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach organisiert eine Unternehmerreise zur ITMA in Barcelona vom 23. bis 25. Juni. Die ITMA gilt als internationale Leitmesse für Textilmaschinen, Aussteller aus 45 Ländern präsentieren hier im Rhythmus von vier Jahren die neuesten Trends und Technologien der Branche. Auch Unternehmen vom Niederrhein werden vor Ort ihre neuesten Innovationen präsentieren. Unter anderem mit am Start: Trützschler, Monforts, Andritz und Textechno. Die WFMG schätzt die Reisekosten pro Teilnehmer auf rund 800 Euro – inklusive Flügen, Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels und Transfers. Um eine kurzfristige Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: David Bongartz, bongartz@wfmg.de, 02161 82379-85.


2. Immobilien-Dialog MG

Die Stadtentwicklung nimmt Fahrt auf – und das Herz schlägt für MG! Am Dienstag, 18. Juni, findet der Immobilien-Dialog von Heuer Dialog und Entwicklungsgesellschaft (EWMG) von 8.30 bis 17:30 in der Stadtsparkasse Mönchengladbach (Bismarckplatz 10) statt. Bei der Veranstaltung berichten hochkarätige Redner unter anderem über neue Perspektiven auf dem Büro- und Gewerbemarkt, über Best-Practice-Beispiele wie Maria-Hilf-Terrassen und Seestadt mg+ sowie den Magneten Hochschulcampus.

Weitere Informationen, auch zu den Kosten, finden Sie hier, Tickets können Sie per Email bestellen.

Ihr Ansprechpartner bei der EWMG: Fabian Thelen, f.thelen@ewmg.de, 02161 4664-221.


3. Faktencheck zu Amazon in Rheindahlen

Wie ist die Verkehrsplanung vorgesehen? Gibt es Änderungen im ÖPNV? Und habe ich als Anwohner Ansprüche auf Lärmschutz? Dies sind nur einige der Fragen, die sich Betroffene rund um die Ansiedlung des Amazon-Logistikzentrums in Rheindahlen derzeit stellen. Denn zu dem Großvorhaben gibt es durchaus Erklärungsbedarf und auch kritische Stimmen, da nicht zuletzt mit einem steigenden Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Die Stadt Mönchengladbach beantwortet gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung in einem Faktencheck die wichtigsten Fragen. Dieser ist online hier zu finden. Das Online-Antragsformular Bürgerdialog finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Daniel Dieker, dieker@wfmg.de, 02161 82379–73


4. WESTEND.MG-Highlights im Juni und Juli

Bereits in den vergangenen Newslettern berichteten wir über die Eröffnung des WESTEND.MG – dem neuen zentralen Ort, an dem Gründer, Kreative, Forschung, Mittelstand und (Aus-)Bildungseinrichtungen aufeinandertreffen. Aktuelle Veranstaltungs-Highlights: Im Juni und Juli finden wiederkehrende Python-Kurse für Beginner und Fortgeschrittene der Codingschule Düsseldorf statt. IHK und Innovationspartner Niederrhein bieten Sprechstunden an. Und wer lieber aktives Netzwerken betreiben möchte, für den ist der „Table Tennis Talk“ am 5. Juli zu empfehlen. Ein zentrales Ziel im WESTEND.MG ist es, dass sich Gründer und Unternehmer besser kennenlernen – und warum nicht beim Tischtennis? Alle Teilnehmer des ersten „Table Tennis Talk“ im WESTEND.MG sollen sich in einem entspannten Rahmen kennenlernen, austauschen und nebenbei eine Runde Ping Pong spielen. Organisiert wird das Event von der Line up Handels GmbH gemeinsam mit dem WESTEND.MG, weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

Den gesamten Veranstaltungskalender des WESTEND.MG – für Ende Juni ist übrigens noch eine weitere Bühnenveranstaltung in der Pipeline – sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Jan Schnettler, schnettler@wfmg.de, 02161 82379-885.


5. Frauen-Power beim Juni-Meetup

Das Juni-Meetup des Digitalisierungs- und Gründervereins nextMG steht ganz im Zeichen von Frauen-Power und wird gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein Mönchengladbach, dem fe:male Innovation Hub aus Düsseldorf und dem Digihub Düsseldorf/Rheinland durchgeführt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Female Founders Circle“ und soll Frauen Lust am Gründen vermitteln – und zwar im Z-Gebäude der Hochschule (Raum ZE34), Richard-Wagner-Straße 97, am Donnerstag, 13. Juni, 18 bis 22 Uhr. Es erwarten Sie Beiträge von Expertinnen aus der Digitalwirtschaft und Mönchengladbacher Gründerinnen.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Ihre Ansprechpartner bei der WFMG: Kevin Grimberg, grimberg@wfmg.de, und Stefan Sturm, sturm@wfmg.de.


6. Imagefilm für Startup-Community veröffentlicht

Der Digitalisierungs- und Gründerverein nextMG hat in Kooperation mit der Stadtsparkasse Mönchengladbach einen Imagefilm für die Mönchengladbacher Startup-Community produzieren lassen. Dieser wurde im Rahmen der Eröffnung des WESTEND.MG erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Werk der beiden Gladbacher Filmemacher Cagdas Yüksel und Nils Bongartz ist hier zu sehen. Alle interessierten Mönchengladbacher sind dazu eingeladen, den Film zu teilen und zu verbreiten. Auf Wunsch kann auch eine 30-Sekunden-Version zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise für den Einsatz auf Instagram.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Jan Schnettler, schnettler@wfmg.de, 02161 82379-885.


7. HBN-Workshop zum Thema Finanzen

Wussten Sie, dass 90% der durchschnittlichen Betriebskosten eines mittelständischen Unternehmens auf das Personal entfallen? Und dass Gebäude so gebaut oder saniert werden können, dass die Produktivität der Mitarbeiter erhöht werden kann? Mit Blick auf die große Gewichtung der Personalkosten kann schon eine Produktivitätssteigerung von 1% einen erheblichen Einfluss auf den Unternehmensumsatz haben. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, bereits mit kleinen Schritten diesem Ziel näher zu kommen.

Ist ein zirkuläres und gesundes Gebäude teurer? Wie sieht ein Business Case für gesunde und zirkuläre Gebäude und Materialien aus? Wie kann man den Restwert eines Materials berechnen? Und was ist mit den Gesamtbetriebskosten eines zirkulären und gesunden Gebäudes? All diese Fragen werden beim Workshop Finanzen des „Healthy Building Network“ am 12. Juni im Hotel Vander Valk in Venlo beantwortet.

Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG: Anette Harings, harings@wfmg.de, 02161 82379-84.


8. Rheydter Fußgängerzone beleben: Schauzeit

Gesellschaftliche Veränderungen sorgen in vielen Innenstädten und Fußgängerzonen von NRW für Leerstand. Mit den Geschäften verschwindet oft auch das Leben aus den Straßen. Gleichzeitig eröffnen die freien Flächen neue Möglichkeiten der Nutzung. Unter dem Motto „Bereit für Rheydt! Dein Trip in Hugos Heimat“ steht vom 31. August bis 12. Oktober die dritte „Schauzeit“ in Rheydt an. Dann wird der Leerstand in der Rheydter Innenstadt zur Spielweise für alle, die ihre innovativen Produkt- und Geschäftsideen, Kunstwerke oder andere schöne Dinge einem breiten Publikum präsentieren wollen.

Für die Hommage an den Erfinder und Rheydter Bürger Hugo Junkers können sich ab sofort Interessierte mit ihren Ideen bewerben. Organisiert wird die „Schauzeit“ vom Quartiersmanagement Rheydt des SKM Rheydt e.V. und ist Teil der Maßnahme „Soziale Stadt Rheydt“ und damit des Städtebauförderprogramms. Bei diesem Konzept der Zwischennutzung wird eine zeitlich befristete Übergangsnutzung für zurzeit nicht genutzte Räume oder Flächen zu nicht marktüblichen Konditionen geboten. Für die sechswöchige Schauzeit wird eine Teilnahmegebühr von 150 Euro fällig - inklusive Miete, Nebenkosten und allem anderen. Die Bewerbungsphase endet am 14. Juli.

Weitere Infos sowie das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Ansprechpartnerin ist Katharina Hieber, k.hieber@skm-ry.de, 02166-2626281.

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG: Eva Eichenberg, eichenberg@wfmg.de, 02161 82379-83.


9. Rheydter Fußgängerzone beleben: Neuland

Neben der „Schauzeit“ ist auch das „Neuland“ ein Konzept, um den Leerstand in Rheydt sinnvoll und attraktiv zwischenzunutzen. Mit dem Ziel gemeinsamer künstlerischer Aktivitäten startet das Projekt der Montag-Stiftung Kunst und Gesellschaft bereits Anfang Juni: In leerstehenden Ladenlokalen und im öffentlichen Raum der Rheydter Hauptstraße finden vom 8. Juni bis 8. September Aktionen und Projekte statt, die die Menschen vor Ort und alle Interessierten einladen, sich den Raum in der Mitte ihrer Stadt neu anzueignen. Auch die WFMG stellt dafür Flächen zur Verfügung.

Für zwei der vielen geplanten Projekte rufen die Künstlerinnen und Künstler auf, ab 8. Juni eigenes Material in die Hauptstraße 12 mitzubringen oder dort abzugeben. Bei „Ein Teppich für Rheydt“ wird aus allen möglichen Stoffen und Materialien ein gemeinsam gewebter Teppich für die ehemalige Textilstadt entstehen – mit einem ungewöhnlichen Webrahmen. Und alles, was Töne und Musik macht, kann Teil der „Klangbilder Rheydts“ werden. Dafür werden gesucht: alte und neue Textilien und Leinen, Schnüre, Tüten oder Säcke sowie alles, was klingt: altes und neues Geschirr, Utensilien aus Glas, Metall und Ton.

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG: Eva Eichenberg, eichenberg@wfmg.de, 02161 82379-83.


10. Precision Fair Eindhoven

Die Präzisionsmesse in Eindhoven bietet mit knapp 300 Ausstellern Akteuren im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Präzisionsteilen, Materialien, Vakuum-Technologie-Modulen in der Mikrotechnologie sowie der Hoch- und Ultrapräzisionstechnologie eine ideale Plattform zum Austausch mit potenziellen Projektpartnern, Anwendern und Kunden. Die Messe findet am 13. und 14. November statt. Veranstaltungsort ist das Hotel NH Conference Centre Koningshof in Veldhoven, geöffnet ist die Messe für Fachbesucher an beiden Tagen von 9:30 bis 17:00 Uhr. Der Eintritt zur zweitägigen Veranstaltung inklusive begleitender Konferenz sowie die Teilnahme an unserer Kooperationsbörse sind kostenfrei. Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen NRW-Gemeinschaftsstand geben. Haben Sie Interesse an einer Teilnahme? Mit unseren bewährten Partnern, dem Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW, plant die WFMG wieder einen Gemeinschaftsstand auf der Präzisionsmesse. Hierfür steht ein vergünstigtes Ausstellerpaket zur Verfügung. Eine Standfläche von 2 x 2 Metern kostet beispielsweise 1.899 Euro netto. Wenn sich genügend kleine und mittelständische Unternehmen als Aussteller finden, könnte der Beitrag für KMU durch das NRW-Programm Kleingruppenförderung um 50 % reduziert werden.

Detaillierte Informationen zu den Teilnahmebedingungen gibt Ihnen Benno Weißner, bw@zenit.de, 0208 30004-59. Rückmeldungen bitte bis 18. Juni.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Jan Herting, herting@wfmg.de, 02161 82379–79.


11. 5G: Neue Anwendungen möglich

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll als Nachfolger der LTE-Technologie einen weiteren Meilenstein in der Mobilfunktechnologie einläuten und Bandbreiten im Gigabitbereich möglich machen. Neben der Fokussierung auf die öffentlich bekannten Netze und deren Betreiber gibt es für lokale Unternehmen eine Besonderheit: Für Werksgelände oder andere gewerbliche Standorte werden durch den Bund Frequenzen im Bereich zwischen 3,7 und 3,8 GHz vorgehalten. Diese sollen künftig von Unternehmen zur Errichtung lokaler, so genannter 5G-Campus-Netze genutzt werden können. Neben hohen Bandbreiten erlaubt der Standard die Vernetzung einer großen Zahl von Geräten und weist ultrakurze Reaktionszeiten (Latenzen) auf. Wichtige Voraussetzungen also, um eine funkbasierte Vernetzung zeitkritischer Prozesse zu ermöglichen.

Eine Spezifizierung und Konkretisierung zur Beantragung eigener Frequenzbereiche wird in den kommenden Monaten durch die Bundesnetzagentur erfolgen. Informationen zu den Rahmenbedingungen finden Sie hier.

Der TÜV Rheinland hat zum Thema 5G ein Whitepaper veröffentlicht. Dieses können Sie hier kostenfrei abrufen.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Benjamin Schmidt, schmidt@wfmg.de, 02161 82379-787.


12. Chinesische Wirtschaft verstehen: Stipendium

Erstmals erhalten berufstätige Nachwuchskräfte aus NRW die Gelegenheit, an einem bis zu zehnwöchigen Stipendiatenprogramm in der chinesischen Provinz Jiangsu teilzunehmen und sich im Rahmen von Hospitationen mit Unternehmen in Jiangsu zu vernetzen sowie Digitalisierung und Innovation „Made in China“ aus erster Hand kennenzulernen. Das Programm „Wirtschafts- und Innovationspartnerschaft NRW-Jiangsu“ − kurz WIN NRW.JIANGSU – wendet sich an Leistungsträger der NRW-Wirtschaft (z.B. aus mittelständischen Unternehmen, Start-ups oder Wirtschaftsförderungen sowie von innovationsorientierten Institutionen) und findet vom 5. Oktober bis 15. Dezember in Jiangsu statt.

Bei Interesse können Sie sich bis 31. Juli für das Programm bewerben. Informationen erhalten Sie hier oder direkt bei
Ute Maas, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, ute.maas@giz.de, 0221 8689 130.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: David Bongartz, bongartz@wfmg.de, 02161 82379-85.


13. Raus aus dem Büro – rein in die Laufschuhe!

Beim 8. RUN & FUN, dem Mönchengladbacher Firmenlauf, heißt es am 16. September wieder: Out of office - Wir sind beim RUN & FUN! Über 250 Firmen aus der Region werden ihre laufbegeisterten Mitarbeiter in Teams für das Event-Motto „Das Wir gewinnt“ aufstellen. Egal ob alt oder jung, ob Anfänger oder trainierter Läufer, bei der Laufveranstaltung steht die Gemeinschaft im Vordergrund und nicht die sportliche Höchstleistung. Start zur 5,2 Kilometer langen Strecke ist um 19 Uhr im SparkassenPark in Mönchengladbach, anschließend findet die After-Run-Party im Stadion statt.

 Infos und Anmeldung hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Pascal Hermanns, , 02161 82379-89.


14. Karriereschritt Professur für Frauen an der HSNR

Am Mittwoch, 5. Juni, bietet die Gleichstellung der Hochschule Niederrhein am Campus Mönchengladbach eine Informationsveranstaltung an für Promovendinnen, promovierte Frauen in der Wirtschaft, Industrie, Verwaltung und Wissenschaft, die eine Professur an einer Fachhochschule anstreben. Die Veranstaltung zeigt auf, wie der Karriereschritt zur Professur gelingen kann, welche formalen Kriterien für eine Professur gelten und wie ein Berufungsprozess an der Hochschule Niederrhein aussieht und wer daran beteiligt ist. Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

Die Veranstaltung findet zwischen 17.30 und 19:30 am Campus Mönchengladbach, Raum SE01, Webschulstraße 39. Statt. Informationen erhalten Sie bei Dr. Sandra Laumen, gleichstellung@hs-niederrhein.de.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Daniel Dieker, dieker@wfmg.de, 02161 82379-73.


15. Zeppelin-Rundflüge

Für ein Erlebnis der besonderen Art sorgen Rundflüge mit einem Zeppelin: Hier erleben Sie Ihre Heimat aus einer einzigartigen Perspektive. Ein Rundflug mit dem Zeppelin ist die exklusive Alternative zu einem gewöhnlichen Helikopterflug oder einer Ballonfahrt und garantiert unvergesslich. Vom Flugplatz Bonn-Hangelar werden derzeit Sonderflüge über das Rheinland und speziell auch Mönchengladbach angeboten.

Wenn Sie auf der Suche nach einer exklusiven Geschenkidee sind, dann ist ein Zeppelin-Flug über diesen Städten ganz sicher das unvergessliche Erlebnisgeschenk.

Informationen über die Flüge und Termine finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: David Bongartz, bongartz@wfmg.de, 02161 82379-85.

 

v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg

Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.

Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.