Project Description

Euregio Campus Limburg/Niederrhein

Die Städte Krefeld, Mönchengladbach und Venlo sowie die Hochschulen Niederrhein und Fontys Hogeschool in Venlo wollen die euregio rhein-maas-nord als grenzüberschreitende Bildungsregion profilieren. Das ist das Ziel des Projekts „euregio campus Limburg/Niederrhein“. Das zum 1. Januar 2019 gestartete Projekt wird bis Ende 2021 laufen und wird mit insgesamt 1,8 Millionen Euro durch die Europäische Union, das Land Nordrhein-Westfalen und die niederländische Provinz Limburg gefördert.

Das Projekt verfolgt dabei drei wesentliche Ziele:

  • die Wahrnehmung der euregio rhein-maas-nord als Studienstandort erhöhen,
  • die beiden Hochschulen durch grenzüberschreitende Studienangebote miteinander verbinden und
  • die euregio als Arbeitsmarkt und Wohnort für Absolventen attraktiver machen.

Innovativ an dem Projekt soll vor allem sein, dass die auf diese Ziele gerichteten Maßnahmen eng miteinander verknüpft werden. Die Bildungsregion rhein-maas-nord soll dadurch insgesamt einen Schub erhalten und sich besser positionieren.

Den Zielen wollen sich die Projektpartner durch eine Vielzahl von Aktivitäten und Maßnahmen nähern. Ein Maßnahmenpakt umfasst die gemeinsame Vermarktung der grenzüberschreitenden, euregionalen Bildungs- und Wissensregion. Die gibt es bisher nicht. Dabei bietet eine Grenzregion als Studienort zahlreiche Vorteile. Um den grenzüberschreitenden Bildungsraum mit Leben zu füllen, müssen mehr Angebote her. Auch das ist ein zentraler Bestandteil des Projekts. Gemeinsame Bildungsangebote sollen entwickelt und realisiert werden, bestehende Studien- und Weiterbildungsangebote der Hochschulen verglichen und Schnittmengen für mehr Zusammenarbeit identifiziert werden.

www.deutschland-nederland.eu/project/euregio-campus-limburg-niederrhein/

zurück