Erneut wurde Mönchengladbach als Modellstadt für ein innovatives Projekt im Einzelhandel ausgewählt: die Fashionbox.mg (Arbeitstitel zuvor: Fashion Micro Hub). Unter mehr als 30 spannenden Projektideen konnte sich die WFMG zusammen mit der EWMG im November 2019 bei der dritten Runde des Projektaufrufs „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ durchsetzen. Eine Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung hat insgesamt fünf Projekte mit einem Gesamtvolumen von 1,3 Millionen Euro zur Förderung empfohlen.

Nach dem erfolgreichen Forschungsprojekt mg.retail 2020 und dem Folgeprojekt „MG bei eBay“ hat es sich die WFMG in diesem Projekt zum Ziel gesetzt, mit einem innerstädtischen digitalen Abhol- und Testcenter für online bestellte Kleidung erneut eine Vorbildfunktion für die Zukunft des Einzelhandels in NRW einzunehmen. „Wir wollen mit der Errichtung und dem Betrieb der Fashionbox.mg in einem bisherigen Leerstand in der Oberstadt in Mönchengladbach Kunden, die den Kauf von Kleidung online getätigt haben, durch ein innovatives Konzept zur Abholung der bestellten Modeartikel wieder in die Innenstadt bewegen“, sagt Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der WFMG. Das Zusammenwirken aus intelligentem, digitalem Spiegel, der eine Kommunikation mit Freundinnen und Freunden während der Anprobe ermöglicht, oder alternativer Live-Beratung durch Freunde bei der Anprobe und der Anbindung eines Cafés soll die Kundenfrequenz in der Innenstadt erhöhen und den stationären Handel durch ergänzende lokale Käufe der Nutzer des Hubs stärken.

Der Vorteil für die Online-Kunden besteht darin, dass sie die Waren umgehend bei Nichtgefallen oder mangelnder Passform vor Ort zurückgeben können, ohne Pakete schleppen zu müssen, bei Gefallen die Ware aber auch ohne lästige Umverpackungen mitnehmen können. Zusätzlich sind sie unabhängiger bei der Anlieferung, da sie nicht zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort sein müssen.

Nach Corona-bedingter Verzögerung öffnete die Fashionbox.mg im Juli 2021 ihre Türen und hatte ein Jahr lang die Möglichkeit zu testen, ob das Konzept von den Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird. Abgerundet wurde das Konzept durch ein lokales Gastronomieangebot. Nach Ende der Projektlaufzeit im August 2022 schloss die Fashionbox.mg dann ihre Türen. Aufgrund der Zurückhaltung der Kunden in einem immer noch starken Pandemiegeschehen, der Optimierung der Zustellung von Lieferungen an den Kunden durch den KEP-Dienstleister sowie einer immer noch hohen Home-Office Quote konnte nicht die erhoffte Resonanz erzielt werden. Das gesamte Projekt wird nun noch einmal auf alle Faktoren und Einflüsse untersucht, um zu erkennen, welche Projektelemente optimiert werden können.

Kontakt

Eva Eichenberg

eichenberg@wfmg.de
Tel.: +49 2161 82379-83

INNOVATIVES KONZEPT

Mit einem innerstädtischen digitalen Abhol- und Testcenter für online bestellte Kleidung will Mönchengladbach erneut eine Vorbildfunktion für die Zukunft des Einzelhandels einnehmen. Mit der Errichtung und dem Betrieb der FashionBox.mg in einem Ladenlokal in der Mönchengladbacher Innenstadt verfolgt das Projekt das wesentliche Ziel, Kunden, die den Kauf von Kleidung online getätigt haben, durch ein innovatives Konzept zur Abholung der bestellten Ware in die Innenstadt zu bewegen.

Das Zusammenwirken aus intelligentem Spiegel inkl. Live-Beratung durch Freunde bei der Anprobe und der Anbindung eines Cafés soll die Verknüpfung von Online- und Offline-Handel gewährleisten. Hierdurch soll die Kundenfrequenz in der Innenstadt erhöht und der stationäre Handel durch ergänzende lokale Käufe der Nutzer der Fashiobox.mg finanziell gestärkt werden.

WARUM MACHEN WIR DAS

Die Digitalisierung des Einzelhandels verbunden mit der Verlagerung von Kunden- und Kaufströmen weg vom stationären Einzelhandel hin zum Onlinehandel betrifft nicht nur Mönchengladbach, sondern ebenso nahezu jede andere Stadt. Hierdurch ist eine sinkende Kundenfrequenz in der Innenstadt zu beobachten, die viele Einzelhändler vor neue Herausforderung und manche gar vor existenzielle Fragen stellt. Gleichzeitig führt die stetige Veränderung von Käuferpräferenzen zu einer zunehmenden Anzahl von Paketsendungen und damit einem zunehmenden Anteil der Kurier-Expresspakete-Dienstleister (nachfolgend KEP-Dienstleister genannt) im Stadtgebiet. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Trends weiter fortsetzen werden, so dass sich in beiden Bereichen weitere Herausforderungen ergeben.

An dieser Stelle setzt unsere Projektidee der FashionBox.mg an, welcher den Online- und Offline-Handel auf eine neue Art und Weise miteinander verknüpft und die Stärken der Innenstadt mit der nicht aufhaltbaren Entwicklung des Onlinehandels verbindet. Mithilfe der FashionBox soll den Kunden die Möglichkeit geboten werden, online bestellte Ware dorthin liefern zu lassen und sicher in einer der Paketboxen aufzubewahren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt abzuholen. Vorteil gegenüber einer Packstation ist dabei, dass durch das zusätzliche gastronomische Konzept, längere Öffnungszeiten und ein sog. Dritter Ort zum Verweilen geboten werden. Zudem können auch die KEP-Dienstleister ihre Effizienz steigern. Die Zustellraten können optimiert und Wege eingespart werden.

VIELE VORTEILE

Belebung eines Leerstands

 

Digitalen und stationären Handel zusammendenken

 

Verbesserte Innenstadtlogistik

 

Reduktion der Lieferverkehre

Präsentations- und Begegnungsfläche in der Innenstadt

Möglichkeit zur Anprobe vor Ort

Selfiefunktion

Händler können über Smart Mirror ihr Geschäft bewerben

Gastronomie nutzen

Mehr als nur ein Paketshop

GASTRONOMIE IN DER FASHIONBOX.MG BESUCHEN

WEITERE ANGEBOTE IN DER INNENSTADT BESUCHEN

WEITER IN DIE STADT

Natürlich kannst Du Deine Verpackung auch vor Ort entsorgen, um nach der Abholung Deiner Bestellung noch weiter in der City zu shoppen. Es gibt viele spannende Händler in der Mönchengladbacher Innenstadt. Über unsere Smart Mirrors geben wir Dir einen guten Überblick des Angebots.

Oder Du bleibst einfach vor Ort. Die Gastronomie vor Ort bietet die Möglichkeit zum Verweilen. Es werden auch immer wieder verschiedenste Veranstaltungen in der FashionBox.MG stattfinden. Bestimme selbst mit, was du dort gerne sehen oder machen möchtest! Folge uns dafür gerne auf Instagram und Facebook, um über die aktuellen Events auf dem Laufenden gehalten zu werden und werde Teil unserer Community!

PARTNER

SOCIAL MEDIA

Besuch uns online und folge uns auf unseren Social Media Kanälen

Kontakt

Eva Eichenberg

eichenberg@wfmg.de
Tel.: +49 2161 82379-83

Katja Schweitzer

k.schweitzer@ewmg.de
Tel.: +49 2161 4664-111
Mobile: +49 162 202-2624 (Mo/Mi/Fr)

Gefördert durch:

zurück