Für nachhaltige Investitionen in seinem Land warb der Botschafter der arabischen Republik Ägypten in Deutschland Dr. Badr. Abdelatty anlässlich eines Besuchs am 06.08.2019 in Mönchengladbach. Während seines Besuchs in Kooperation mit der mit der Deutsch-Ägyptischen Gesellschaft Bonn-Kairo e.V., suchte der Botschafter das Gespräch zu am Markt Ägypten interessierten Unternehmen in Mönchengladbach und in der Region.

Im Rahmen eines Austauschs mit Unternehmen aus der Region bei der WFMG in Kühlen-Quartier begrüßte WFMG-Prokurist David Bongartz den Botschafter aus Berlin und stellte die Wirtschaftsregion Niederrhein vor. Bereits 2017 besuchte der Botschafter Mönchengladbach und war auch in diesem Jahr beeindruckt von dem großen Interesse der Mönchengladbacher Unternehmen an dem ägyptischen Markt. Ein intensiver Wirtschaftsdialog ergab sich im Anschluss mit den Unternehmen Diamant Metall Plastic, Engineering Dobersek, Gothe Edelstahl, Wolong EMEA, ATR Siempelkamp sowie Vertretern der IHK Mittlerer Niederrhein, der Hochschule Niederrhein FB Textil und Bekleidung, NRW.Invest sowie von der Landesgesellschaft NRW.International.

Insbesondere gemeinsame Projekte in der Textilwirtschaft und der Produktion, die sowohl am Niederrhein wie auch in Ägypten eine große Bedeutung haben, wurden hierbei diskutiert. Mit einer Einwohnerzahl von über 105 Millionen Einwohnern gehört Ägypten zu den großen und auch wirtschaftlich interessanten und aktuell stark wachsenden Volkswirtschaften in Afrika mit Schnittstellenfunktionen in den Nahen Osten und nach Europa. Im Anschluss an die Unternehmerrunde besuchte der Botschafter Dr. Badr. Abdelatty gemeinam mit Dr. Volker Ludwig von der Deutsch-Ägyptischen Gesellschaft und WFMG-Vertretern auch die Firmen Rheinland Air Service (RAS) und Gothe Edelstahl, um sich vor Ort von der Innovationskraft der hiesigen Unternehmen zu überzeugen.

Foto: WFMG

zurück