Januar 2017

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

wir wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!
Mit der Gründung des Vereins next-MG kurz vor Weihnachten wurde zum Ende des letzten Jahres ein Meilenstein für eine Digitaloffensive am Wirtschaftsstandort Mönchengladbach gelegt.

Zum 20-jährigen Bestehen der WFMG sind auch 2017 wieder viele Projekte und Initiativen geplant, die hoffentlich auch für Ihr Unternehmen nützlich sind. Wir freuen uns darauf, Sie mit unserem Newsletter über aktuelle Themen, die Mönchengladbach bewegen, auf dem Laufenden zu halten.

Viele weitere spannende Projekte und Informationen finden Sie in unserem Januar-Newsletter.
Viel Spaß und eine gute Lektüre wünscht Ihnen
Ihre WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH.

China als aufstrebende Wirtschaftsmacht ist bei der Mönchengladbacher Unternehmerschaft in aller Munde. Vor diesem Hintergrund haben sich bereits erste Interessenten für die von der WFMG organisierte Unternehmerreise nach China vom 26. März bis 02. April 2017 angemeldet.

Die Interessenten treffen sich bei der WFMG am Montag, 23. Januar 2017, ab 14.00 Uhr (Lüpertzender Straße 6, 41061 Mönchengladbach) zu einem ersten Informationsmeeting. Das Treffen bietet Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Darüber hinaus werden ausführliche Informationen zur Reise und dem geplanten Programm vorgestellt. Um vorherige Anmeldung bei Ihrem Ansprechpartner Rafael Lendzion wird gebeten.

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen der Wirtschaftsregion Mönchengladbach werden eingeladen, neue Geschäftspotenziale im Rahmen der Unternehmerreise “China 2017” zu entdecken. Neben der Metropole Shanghai besucht die Delegation aus der Vitusstadt unter Leitung des Oberbürgermeisters Hans Wilhelm Reiners zahlreiche florierende Wirtschaftszentren und technologisch geprägte Industriezonen in den Provinzen Jiangsu und Zhejiang.
Im Rahmen von Matchmakings sowie Roadshows mit chinesischen Unternehmen und Entscheidern wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, bei fachlicher Begleitung ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Der Preis beträgt ca. 2.950 Euro pro Person zzgl. MwSt. (inkl. Flug, Übernachtungen mit Frühstück und Transfer). Bereits am Montag, 23. Januar 2016, endet die Anmeldefrist, letzte Plätze sind noch verfügbar.

Weitere Details zum geplanten Reiseprogramm sowie zur Anmeldung finden Sie hier. Ihre Ansprechpartner bei der WFMG sind Rafael Lendzion, E-Mail lendzion@wfmg.de, und Peter Wang, E-Mail wang@wfmg.de.

Diese Frage wurde in den vergangenen Monaten häufiger gestellt. Schade eigentlich, da es doch noch einige interessante, spannende oder besondere Motive gibt, die einen einzigartigen Überblick über unser Stadtgebiet bieten. Darum hat die WFMG unter www.mg-von-oben.denicht nur die erfolgreichen Motive des Luftbildkalenders 2016, sondern auch eine Edition 2017 in digitaler Form veröffentlicht.

Der Luftbildkalender 2016 zeigte Mönchengladbach im Wandel und im Aufbruch. Aktuelle (Groß-) Projekte und ungewöhnliche Perspektiven auf die größte Stadt am linken Niederrhein wurden in spektakulären Schnappschüssen aus der Vogelperspektive vorgestellt. Diese Sammlung soll mit der Edition 2017 fortgesetzt werden. Jeden Monat ein neues Bild – jeden Monat eine neue Perspektive auf die Wachsende Stadt. Im Januar 2017 steht der Sonnenhausplatz als neue Mitte in Mönchengladbach im Fokus. Das Konzept wurde von der WFMG in Zusammenarbeit mit der Agentur spicOne multimedia und dem Mönchengladbacher Luftbildfotografen Ulrich Zillmann entwickelt.
Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG ist Anette Harings, Tel. 02161 – 82379-84, E-Mail harings@wfmg.de.

Abitur – und was dann? Orientierungshilfen zur Beantwortung dieser Frage liefert auch 2017 wieder das bewährte Format der Business-Tage mit den fünf Schwerpunkten Medizin, Management, Handwerksmanagement, Ingenieurswesen sowie Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie.

Im Rahmen der Veranstaltungen erhalten Oberstufenschüler aus Mönchengladbach zuerst am Dienstag, 07. Februar 2017, praxisnahe Einblicke bei den parallel laufenden Business-Tagen Medizin, Management sowie Handwerksmanagement. Kombiniert sind die Einblicke mit umfangreichen Informationen zu entsprechenden Ausbildungs- und Studien¬möglichkeiten. Beim Tag des Ingenieurstudiums am Donnerstag, 09. Februar 2017, lernen die Teilnehmer wahlweise bei der SMS group oder bei Trützschler das Arbeitsleben von Ingenieuren bei den größten Industriebetrieben der Stadt kennen. Abschließend zeigen ATB Schorch und GE Grid, wie man in der der Metall- und Elektroindustrie Karriere machen kann beim Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Februar 2017.

Die Business-Tage sind ein gemeinsames Format des MGconnect-Teams der WFMG, der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, des zdi-Zentrums Mönchengladbach sowie kooperierender Mönchengladbacher Unternehmen. Eine Teilnahme ist kostenlos, die Zahl der Plätze ist allerdings begrenzt; sie werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Ausführliche Informationen zu den Business-Tagen und die Möglichkeit zur direkten Anmeldung, solange Plätze verfügbar sind, finden Sie hier. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2017. Ihre Ansprechpartnerin beim MGconnect-Team der WFMG ist Susanne Feldges, Tel. 02161 – 82379-76, E-Mail feldges@wfmg.de.

Auch 2017 informiert das Standort-Magazin „Business in MG“ der WFMG wieder vier Mal jährlich über aktuellen Entwicklungen rund um den Wirtschafts- und Immobilienstandort Mönchengladbach. Im Fokus der diesjährigen Ausgaben stehen die Blickpunkt-Themen Digitalisierung (1. Ausgabe), MG ZIEHT AN – Textilwirtschaft / Hochschulstandort Mönchengladbach (2. Ausgabe), die Entwicklung der Innenstädte Mönchengladbachs (3. Ausgabe) sowie „Made in MG“ (4. Ausgabe).

Das WFMG-Magazin bietet Entscheidern aus Unternehmerschaft, Politik und Verwaltung die Möglichkeit, sich schnell über das Wirtschaftsgeschehen in unserer Stadt zu informieren. Innerhalb der Rubrik Firmennachrichten besteht die Möglichkeit, Neuigkeiten zu Ihrem Unternehmen vorzustellen. Dafür benötigen wir alle relevanten Informationen aufbereitet in einer kurzen E-Mail an businessinmg@wfmg.de.

„Business in MG“ bietet damit auch Werbetreibenden eine interessante und reichweitenstarke Plattform, um in einem ansprechenden Umfeld Mönchengladbacher Unternehmer und Bürger anzusprechen. Ausführliche Informationen zum Magazin sowie die Mediadaten erhalten Sie hier. Bei Interesse an einer Anzeigenschaltung wenden Sie sich bitte an Thorsten Droß von der impress media GmbH, Tel. 02161 – 29998-509, E-Mail dross@impress-media.de.

Die aktuellen Ausgaben der „Business in MG“ stehen Ihnen hier zum Download oder als ePaper zur Verfügung. Ihre Ansprechpartner bei der WFMG sind David Bongartz, Tel. 02161 – 82379-85, E-Mail bongartz@wfmg.de und Toni Thea Balg, Tel. 02161 – 82379-72, E-Mail balg@wfmg.de.

.

Ansprechpartnerin bei der WFMG ist Anette Harings, Telefon 02161 / 823 79 84, Mail: harings@wfmg.de.

Bereits zum zehnten Mal trifft sich die Textilbranche am 18. und 19. Mai 2017 bei der „MG ZIEHT AN – GO TEXTILE!“, der größten deutschen Innovations- und Recrutingmesse der Branche.

Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Nachwuchsmesse in den Räumen der Hochschule Niederrhein präsentieren sich Unternehmen entlang der textilen Wertschöpfungskette, von Textilmaschinenbau über technische Textilien, Bekleidung und Mode bis hin zum Handel. An zwei Tagen können Studierende und Interessierte mit renommierten und weltweit aktiven Unternehmen aus der Textil- und Bekleidungsbranche auf Tuchfühlung gehen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Modenschau, Workshops und Unternehmensvorträgen runden das Angebot ab.

Die Messe bietet ausstellenden Unternehmen die attraktive Möglichkeit, potenzielle Nachwuchskräfte direkt von einem der renommiertesten textilen Fachbereiche der deutschen Hochschullandschaft zu rekrutieren. Ausführliche Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung für die noch verfügbaren Ausstellerplätze finden Sie noch bis Dienstag, 31. Januar 2017, hier. Veranstalter sind die WFMG und der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein.

Weitere Details zur Messe erhalten Sie unter www.mgziehtan.de. Ihr Ansprechpartner bei der WFMG ist Pascal Hermanns, Tel. 02161 – 82379-89, E-Mail hermanns@wfmg.de.

Die Tour de France hautnah und live erleben in Mönchengladbach – diese Chance bietet sich bereits am 02. Juli 2017, wenn sich das Fahrerfeld des weltweit größten Radrennens durch die Vitusstadt kämpft. Nach der ersten Etappe in Düsseldorf wird das Fahrerfeld über die Korschenbroicher Straße die Stadt erreichen. Auf der Bismarckstraße wird es dann die erste Sprintwertung der Tour geben. Im Anschluss führt die Strecke weiter über Rheydt nach Wickrath und endet am Etappenziel in Lüttich (Liège).

Mit dem limitierten VIP-Tickets „TOURFIEBER all-inklusive“ bietet sich die Gelegenheit, das Sportereignis aus direkter Nähe auf reservierten Plätzen der exklusiven VIP-Tribüne zu erleben. Ein attraktives Rahmenprogramm vor und nach dem Sprint in den Gesellschaftsräumen der Kaiser-Friedrich-Halle inklusive Speisen und Getränke mit einer „After-Sprint-Party“ sowie eine Live-Übertragung der Etappe runden das Angebot ab. Die exklusiven Tickets erhalten Sie für 250 Euro pro Person (brutto) auf Bestellung per E-Mail unter tourfieber@mgmg.de oder unter der Telefonnummer 02161 – 252401. Das Rahmenprogramm beginnt um 11.30 Uhr und endet um ca. 18.00 Uhr. Es steht nur eine begrenzte Anzahl von 400 Tickets zur Verfügung, die nach Eingang der Bestellungen vergeben werden.

Ausführliche Informationen und Termine zu allen Veranstaltungen rund um das Thema „Tourfieber in Mönchengladbach“ wie das große Pre-Radeln, bei dem interessierte Mönchengladbacher per Rad selbst den Spuren der Tour folgen können, finden Sie unter www.tourfieber.desowie bei Facebook.

Mit einem Vortrag von Hans-Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, wird im Rahmen der Veranstaltung „Hochschule und Handwerk – Partner oder Konkurrenten?“ am Donnerstag, 26. Januar 2017, aufgezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Handwerk weiterentwickelt werden kann. Im Fokus steht dabei vor allem der neue triale Studiengang „Handwerksmanagement“ an der Hochschule Niederrhein, der Unternehmen im Handwerk attraktive Potenziale zur Qualifizierung und Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses eröffnet.

Die Veranstaltung findet um 18.00 Uhr in der Hochschule Niederrhein (Campus MG, Gebäude Z E36, Richard-Wagner-Straße 97, 41065 Mönchengladbach) statt.
Mit dem Studiengang können junge Menschen direkt drei Abschlüsse erlangen: den Gesellenbrief, den Meisterbrief sowie den Bachelor. Eine anschließende Fragen-und-Antworten-Runde sowie ein Get-together bieten Raum für weiteren Austausch. Veranstalter sind die Hochschule Niederrhein, die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, die Kreishandwerkerschaft Niederrhein sowie die Handwerkskammer Düsseldorf.
Um eine vorherige Anmeldung bis Donnerstag, 12. Januar 2017, wird gebeten. Die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet über die Teilnahme.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier. Ihre Ansprechpartnerin an der Hochschule Niederrhein zur Anmeldung sowie für weitere Fragen ist Gabriele von Contzen, E-Mail gabriele.von-contzen@hs-niederrhein.de.

Auch 2017 lädt der Förderverein Flughafen Mönchengladbach e.V. in Kooperation mit der Flughafengesellschaft Mönchengladbach GmbH wieder ein zum Ausflug der besonderen Art: Interessierte Besucher können von Mai bis September am jeweils letzten Sonntag des Monats Klassiker der Luftfahrt live beim Oldtimer Fly-In am Flughafen Mönchengladbach erleben.

Abhängig von der Wetterlage stehen meistens diverse Flugzeuge und ihre Piloten von 11.00 bis 17.00 Uhr für Fragen und Rundflüge zur Verfügung. Ebenfalls vor Ort wird die Ju 52 HB-HOY des Vereins der Freunde historischer Luftfahrzeuge e.V. sein, die im Hugo Junkers Hangar direkt am Flughafen ihre neue Heimat gefunden hat. Besucher können ebenfalls an den jeweiligen Oldtimer-Sonntagen von 11.00 bis 17.00 Uhr die neue multifunktionale Event-Location zu Ehren des Rheydter Flugpioniers Hugo Junkers erkunden.

Für die beliebte und stark frequentierte Veranstaltung werden noch Sponsoren gesucht. Interessierte Unternehmen, Institutionen oder Bürgerinnen und Bürger können sich an Ruth Witteler-Koch vom Förderverein Flughafen Mönchengladbach e.V. wenden, Tel. 02161 – 6898-649, E-Mail info@pro-airport-mg.de. Weitere Informationen zu den Fly-Ins erhalten Sie unter www.pro-airport-mg.de.

Im Ringen um qualifizierte Mitarbeiter müssen Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels neue Wege gehen. Viele Good-Practice-Ansätze zeigt die neu erschienene Broschüre „Familienfreundlichkeit bindet Fachkräfte“ des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein „Competentia NRW“.

Konkrete Instrumente und Handlungsempfehlungen für eine familienorientierte Personalpolitik sollen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen am Niederrhein anregen, eigene Maßnahmen zu entwickeln oder zu implementieren, um damit ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Schwerpunkt ist die Darstellung des vielfältigen Engagements unterschiedlicher Unternehmen mit zwölf Firmenbeispielen aus der Region. Unterstützer des Projekts sind neben dem A.U.G.E. Institut der Hochschule Niederrhein der Kreis Viersen sowie die Wirtschaftsförderungen der Städte Krefeld und Mönchengladbach.

Das Competentia-Team der WFMG unterstützt Unternehmen aus Mönchengladbach bei der Verbesserung der betrieblichen Rahmenbedingungen, bei Fragen zum Thema Vereinbarkeit von Familie / Pflege und Beruf sowie bei der Schaffung neuer Zugänge für Frauen am Arbeitsmarkt und bietet dazu eine entsprechende Beratung an.

Die Broschüre steht Ihnen hier zum kostenlosen Download zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerinnen bei der WFMG sind Susanne Feldges, Tel. 02161 – 82379-76, E-Mail feldges@wfmg.de und Eva Eichenberg, Tel. 02161 – 82379-83, E-Mail eichenberg@wfmg.de.

Mit dem Förderprogramm INVEST (Investitionszuschuss Wagniskapital) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sollen private Investoren, insbesondere Business Angels, motiviert werden, Wagniskapital für junge innovative Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Seit Mai 2013 wurden bereits rund 200 Millionen Euro Wagniskapital mit über 2.700 Beteiligungen privater Investoren an Start-ups mobilisiert.

Mit aktualisierten und erweiterten Förderrichtlinien offeriert INVEST ab dem 01. Januar 2017 Investoren noch attraktivere Konditionen: Business Angels erhalten 20 Prozent ihrer Investitionen steuerfrei erstattet, wenn sie sich mit mindestens 10.000 Euro an Start-ups beteiligen. Der neue Exitzuschuss in Höhe von 25 Prozent der Veräußerungsgewinne, die aus INVEST-Beteiligungen entstehen, stellt eine pauschale Erstattung der vom Investor auf die Veräußerungsgewinne zu zahlenden Steuern dar. Zusätzlich wird die Obergrenze für förderfähige Investitionssummen pro Investor verdoppelt. Somit können Kapitalgeber zukünftig bis zu 100.000 Euro pro Jahr an Erwerbszuschüssen für ihre Beteiligungen erhalten. Auch für junge innovative Unternehmen werden die Förderkriterien ausgeweitet.

Detaillierte Informationen zu INVEST sowie den Förderbedingungen finden Sie hier. Ihr Ansprechpartner bei der WFMG ist Willi Altenberg, Tel. 02161 – 82379-74, E-Mail altenberg@wfmg.de.

Entwickler und Forschungsteams können sich noch bis zum Dienstag, 24. Januar 2017, mit innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten aus der Sensorik und Messtechnik für den AMA Innovationspreis 2017 bewerben.

Der AMA Innovationspreis des AMA Verbands für Sensorik und Messtechnik ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert, der direkt an den oder die Entwickler geht und nicht an die Institute und Firmen dahinter. Bewerben können sich Entwicklerteams oder Einzelpersonen, die eine erkennbare Marktrelevanz ihrer Entwicklung belegen können. Zusätzlich lobt der AMA Verband den Sonderpreis „Junges Unternehmen“ aus. Der Gewinner erhält einen kostenlosen Messestand auf der SENSOR+TEST 2017. Besonders relevant für die Bewertung sind die Neuartigkeit des Ansatzes, die wissenschaftliche Leistung insgesamt und die zu erwartenden Chancen im Markt.

Ausführliche Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie hier. Ihr Ansprechpartner bei der WFMG ist Jan Herting, Tel. 02161 – 82379-79, E-Mail herting@wfmg.de.

v.i.S.d.P.

WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH

Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach

https://www.wfmg.de/

Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg

Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.

Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.

Zurück