November 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser des WFMG-Newsletters,

noch immer gibt es Unternehmen in unserer Region, die mit den Folgen der Pandemie und der Überschwemmungen im Juli zu kämpfen haben – daher starten wir die November-Ausgabe unseres Newsletters mit dem Unterstützungsprogramm „Überbrückungshilfe III Plus“ für die Monate Oktober, November und Dezember. Darüber hinaus finden Sie eine Vielzahl von Wettbewerben, bevorstehenden Veranstaltungen wie die Gründungswoche mit einem Themenspecial sowie News zur neuen städtischen Parking-App. Und sie erfahren, warum das Rathaus Rheydt in den nächsten Tagen bunt beleuchtet wird.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken weiterer, spannender Themen im aktuellen Newsletter – und viel Erfolg. Bleiben Sie gesund!

Ihre Wirtschaftsförderung

Für etliche Unternehmen ist Corona wirtschaftlich bereits kein Thema mehr – jedoch nicht für alle. Unternehmen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, können Anträge auf die bis zum Jahresende verlängerte Überbrückungshilfe III Plus für den Förderzeitraum Oktober bis Dezember stellen. Auch hier sind die Anträge durch prüfende Dritte einzureichen. Die Überbrückungshilfe III Plus ist inhaltlich nahezu unverändert zum Programm für die Monate Juli bis September: Antragsberechtigt sind Unternehmen mit einem coronabedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent. Darüber hinaus können all jene Unternehmen einen Antrag stellen, die im Juni 2021 für die Überbrückungshilfe III antragsberechtigt und im Juli von der Hochwasserkatastrophe betroffen waren. Verlängert wird auch die Neustarthilfe Plus für Soloselbstständige: Für den Zeitraum Oktober bis Dezember können Soloselbstständige, deren Umsatz durch Corona weiter eingeschränkt ist, damit zusätzlich bis zu 4.500 Euro Unterstützung erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Jan Herting / herting@wfmg.de / 02161 82379-79.

Bereits im vergangenen Newsletter haben wir es angekündigt: Am Donnerstag, 25. November, findet der SmartCity-Summit.Niederrhein 2021 – Mönchengladbachs große Zukunftsveranstaltung – statt. Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Ideation-Wettbewerb für Startups: Wer Ideen für smarte, datenbasierte Lösungen für urbane Zukunftsfragen in den beiden Bereichen Mobilität oder Klima parat hat, kann sich bewerben. Der SmartCity.Summit-Niederrhein bietet den Top 6 Nominierten der Ideation-Challenge der Stadt Mönchengladbach die Plattform, ihre Ideen vor einem breiten Netzwerk aus Vertretern von Städten, Stadtwerken, Wirtschaft, Wissenschaft und weiteren nationalen und internationalen Fachexperten und Akteurien aus dem Smart City-Bereich zu pitchen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Lars Randerath / randerath@wfmg.de / 02161 82379-882.

Kleine und mittlere Unternehmen spielen eine herausragende Rolle für den Wirtschaftsstandort Deutschland – die berufliche Selbständigkeit ist für viele Menschen jedoch keine selbstverständliche Perspektive. Die Gründungswoche möchte das ändern.

In diesem Jahr setzt die Gründungswoche Niederrhein mit einem üppigen Programm von Mönchengladbach über Krefeld bis Kleve und vom Kreis Viersen bis in den Rhein-Kreis Neuss einmal mehr neue Maßstäbe: Von Samstag, 13., bis Samstag, 20. November, warten insgesamt rund 80 nutzwertige, netzwerklastige und lehrreiche, mal sogar sportliche, aber vor allem durchgehend kostenfreie Veranstaltungen auf Gründungsinteressierte, Gründer sowie Startups aus der Region. Auch Studierende, Mittelständler und andere Zielgruppen werden von einzelnen Formaten angesprochen. Bei Präsenzveranstaltungen gelten zumeist 3G- oder sogar 2G-Regelungen. Die WFMG koordiniert und organisiert das Programm zusammen mit der IHK, weiteren Sponsoren und dem Engagement zahlreicher Partner. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei besonders interessante Veranstaltungen vor.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG:  Jan Schnettler / schnettler@wfmg.de / 02161 82379-885.

Am Samstag, 13. November, wird von 9 bis 17 Uhr in 6 x 60 Minuten ein Gründungsprozess durchgespielt – anhand von Experten-Vorträgen für sechs wichtige Phasen im Gründungsprozess, die Gründungswillige für sich klären müssen. Die Speaker kommen aus folgenden Bereichen: Geschäftsmodellentwicklung, Marken 1×1, Persönlichkeit & Mindset, Finanzierung, Kampagnen-Management sowie Steuern und Recht. Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei, Anmeldung unter https://veranstaltung.mittlerer-niederrhein.ihk.de/6x60minutenworkshops. Es handelt sich um die erste Veranstaltung in der diesjährigen Gründungswoche; beteiligt sind als Organisatoren die NEW AG mit dem Inkubator Blauschmiede, die Hochschule Niederrhein und der Verein nextMG e.V.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG:  Jan Schnettler / schnettler@wfmg.de / 02161 82379-885.

„Mach Dein Ding“ setzt Impulse für innovative und kreative Ideen und vermittelt unter anderem O-Töne von erfolgreichen Gründern über die berufliche Selbstständigkeit. Letztlich geht es bei der Veranstaltung darum, „Appetit“ für ein eigenes Start-up zu machen. Das Event findet am Dienstag, 16. November ab 18.30 Uhr in der Textilakademie statt. Es handelt sich um eine Veranstaltung des Bundesverbands Mittelständische Wirtschaft (BVMW). Nach einem Gespräch mit Startups kommt auch die Investorensicht zur Sprache, dafür ist Trivago-Gründer Rolf Schrömgens angefragt. Ein Marktplatz „Junger Mittelstand“ zum Netzwerken rundet das Event an. Die Teilnahme ist kostenfrei – eine vorherige Anmeldung ist erforderlich: https://www.bvmw.de/event/15108/mach-dein-ding/

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG:  Jan Schnettler / schnettler@wfmg.de / 02161 82379-885.

Am Niederrhein gibt es bereits viele Möglichkeiten zum Netzwerken: Viersener und Krefelder Gründungsstammtisch, Blauschmiede-Stammtisch, Mönchengladbacher Meetup. Jede ist allerdings auf die jeweils lokale Szene begrenzt. Das soll sich mit dem neuen Gründungsstammtisch Niederrhein ändern, bei dem sich alle regionalen Angebote zusammenschließen. Die Live-Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 17. November, von 19 bis 22 Uhr in der Rockschicht, Bahnhofstraße 55, in Viersen statt. Zur Teilnahme ist ein 2G-Nachweis erforderlich. Infos und Anmeldung hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG:  Jan Schnettler / schnettler@wfmg.de / 02161 82379-885.

Im Vorfeld der Medizin-Fachmesse Medica und des dort verliehenen German Medical Award, mit dem herausragende Leistungen und Innovationen in der Medizin gewürdigt werden, können Startups mit Medizin-Bezug in Mönchengladbach zeigen, was in ihnen steckt: Am Montag, 8. November, 11 bis 13 Uhr, stellen sich mehrere von ihnen bei einem Pitch-Wettbewerb in der Textilakademie NRW, Rheydter Str. 329, vor. Coronabedingt kann nur eine begrenzte Zahl von Zuschauern teilnehmen – die 2G-Regelung ist zu beachten. Eine Anmeldung per Mail an registrierung@germanmedicalaward.com, Stichwort „Mönchengladbach“, ist erforderlich.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG:  Jan Schnettler / schnettler@wfmg.de / 02161 82379-885.

Die Handwerkskammer Düsseldorf startet eine Nachfolge-Kampagne mit zahlreichen kostenlosen Informationsangeboten, um Meister, Hochschulabsolventen und Quereinsteiger mit Ambitionen zur Selbstständigkeit von den Vorteilen einer Betriebsnachfolge zu überzeugen. Als Vorbereitung auf die Übernahme eines Handwerksbetriebs gibt es ein Gruppenangebot – bestehend aus acht Coaching- und Schulungseinheiten. Daran schließt sich, wenn gewünscht, eine individuelle Einzelberatung und Begleitung eines Nachfolgeprozesses an. Alle Termine sollen in Präsenz vom 11. Januar bis 1. Februar stattfinden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Rafael Lendzion / lendzion@wfmg.de / 02161 82379-75.

Nach zwei erfolgreichen Runden geht das Projekt Digitalisierungs-Scouts der IHK Mittlerer Niederrhein in die nächste Runde. Unternehmen können Teams aus bis zu vier Auszubildenden und jungen Mitarbeitern für das Projekt anmelden – das Team nimmt dann an drei Workshops teil, sucht nach Digitalisierungspotenzialen im Unternehmen und entwickelt und plant Maßnahmen, die in einem Unternehmensprojekt umgesetzt werden können. Erlernt werden dabei in diesem Jahr Fachwissen zu Industrie 4.0 und Change 4.0, aber auch Methodenkompetenz in den Bereichen Kreativitätstechniken, Präsentationstraining und Lean Management. Die Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Rafael Lendzion / lendzion@wfmg.de / 02161 82379-75.

Mit den beiden Stadttöchtern Marketinggesellschaft Mönchengladbach (MGMG) und ParkenMG GmbH bringt die Stadt Mönchengladbach ein neues digitales Serviceangebot für Mönchengladbach auf den Markt: Die Plattform https://parken-in-mg.de/ bietet Parkplatzsuchenden eine einfache und komfortable Möglichkeit, aktuelle Infos aller Parkhäuser in der Stadt wie Anzahl freier Parkplätze, Infos zu Tarifen und Services etc. abzurufen. Der verlinkte Routenplaner hilft dabei, ohne Umwege zum Parkhaus zu gelangen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Lars Randerath / randerath@wfmg.de / 02161 82379-882.

„100 Ideen gegen Langzeitarbeitslosigkeit“ lautet der Wettbewerb des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS): Gesucht werden unternehmerische Lösungen, die zukunftsfähige Arbeitsplätze für langzeitarbeitslose Menschen schaffen und gleichzeitig die Digitalisierung und den Klimaschutz fördern. Insgesamt sollen die 100 besten Ideen in den 16 Arbeitsmarktregionen gefördert werden. Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens Freitag, 3. Dezember, per E-Mail an wettbewerb@mags.nrw.de einzureichen, der Durchführungszeitraum endet am 31. März 2023.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Willi Altenberg / altenberg@wfmg.de / 02161 82379-74.

Im November finden die Nachhaltigkeitstage der Hochschule Niederrhein kostenfrei und für alle Interessierten zugänglich statt: Knapp 30 Beiträge bilden eine große Bandbreite in zehn Themenfeldern ab, die an junge Menschen in Ausbildung, an Studierende, an Angehörige in Unternehmen und an die Allgemeinheit adressiert sind. Auch für Unternehmen sind viele interessante Beiträge geplant, die speziell nachmittags und abends stattfinden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: David Bongartz / bongartz@wfmg.de / 02161 82379-85.

Städte und Kommunen der Zukunft können resiliente und florierende Ökosysteme sein. Die zirkuläre urbane Region ist Ausdruck einer zukunftsorientierten Wirtschaft und Politik. Am Donnerstag, 4. November, findet in der Kaiser-Friedrich-Halle der C2C Congress 21 (C2CC21) vom C2C NGO aus Berlin statt. Dies ist die dritte Congress-Etappe zum Thema „Cities & Regions Driving Change“ und sie soll zeigen, warum Städte und Gemeinden das Rückgrat dieser Offensive sind. Unter anderem stehen sozio-ökonomische Reformen, die Entwicklung von Smart Cities sowie neue Strategien für Sanierung und Beschaffung nach Cradle-to-Cradle-Prinzip auf der Agenda.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG: Barbara Schwinges / schwinges@wfmg.de / 02161 82379-789.

Im Rahmen des „Healthy Building Network“ (HBN) stehen im November ein Best-Practice-Besuch, ein Webinar sowie die Möglichkeit, Fördergutscheine zu beantragen, an: Am Montag, 15. November, startet um 14.30 Uhr der Besuch des Kreisarchivs Viersen als Best-Practice- Fachveranstaltung unter dem Motto „Ziemlich Zukunft – Gesundes Bauen im Kreis Viersen“. Eine Woche später, am Dienstag, 23. November, beginnt um 11 Uhr das gemeinsame „Health and Well-Being“-Webinar des HBN mit dem“cradle2cradlecafe“. Da das Healthy Building Network grenzüberschreitende Innovationsentwicklungen rund um Gesundes Bauen fördert, können kleine und mittelständige Unternehmen über die reinen Infoveranstaltungen hinaus nun auch Fördergutscheine beantragen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter den folgenden Verlinkungen:

https://healthybuildingnetwork.com/de/events/hbn-on-tour-best-practice-besuch-neues-kreisarchiv-viersen/

https://cradletocradlecafe.com/upcomingcafes/cradle-to-cradle-health-and-well-being/

https://healthybuildingnetwork.com/de/innovationsvouchersytem/

Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG: Barbara Schwinges / schwinges@wfmg.de / 02161 82379-789.

Der Nordpark hat seine Strahlkraft als Businesspark mittlerweile über die Landesgrenzen entfaltet und genießt bei den international agierenden Unternehmen einen hervorragenden Ruf. Nicht verwunderlich daher, dass der Wunsch nach einem gegenseitigen Kennenlernen und einem Austausch untereinander groß ist. So haben sich in der Unternehmerschaft mehrere Initiativen auf den Weg zur gemeinsamen Vernetzung und Austausch im Nordpark gemacht. Dieses Engagement der Wirtschaft wird seitens der WFMG sehr begrüßt und unterstützt. Mit dem Gedanken der gemeinsamen Vernetzung wurde auf Initiative der interessierten Unternehmerschaft im Nordpark ein Get-together in ungezwungener Atmosphäre organisiert. Das Treffen zum Austausch bei Glühwein und warmen Snacks für Selbstzahler findet am Dienstag, 9. November, von 17 bis ca. 19 Uhr im Restaurant La Cottoneria (Hennes-Weisweiler-Allee 23) statt. Interessierte Unternehmen sind herzlich gerne zur Teilnahme eingeladen. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung über Eventbrite gebeten unter https://bit.ly/3E4e8Q6. Auf die Beachtung der aktuellen Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen gemäß der Corona-Verordnung wird hingewiesen.

Ihr Ansprechpartner bei der WFMG: Rafael Lendzion / lendzion@wfmg.de / 02161 82379-75.

Die Agenda 2030 und die damit verbundenen 17 Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung sind der Ideengeber der Lichtinstallation, die vom 25. bis 30. Oktober am Marktplatz in Rheydt das Rathaus illuminiert. Die Projektion soll auf das wichtige Thema der UN aufmerksam machen, das die Grundlage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie bildet: Die 17 Ziele sind der Fahrplan eine nachhaltige Transformation unserer Gesellschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://17ziele.de/index.html und https://unric.org/de/17ziele/.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Mönchengladbach: Anette Harings / anette.harings@moenchengladbach.de / 02161 2599-02.

v.i.S.d.P.

WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH

Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach

https://wfmg.vps1.alldesign.de/

Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg

Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.

Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.