So voll war es zur Eröffnung des Hugo-Junkers-Hangars. Bildquelle: Ulrich Zillmann

Der Flughafen lädt zum Tag der offenen Tür ein. „Staunen. Erleben. Genießen“ – unter diesem Motto steht das Event am Sonntag, 15. September. Von 10 bis 18 Uhr öffnet der Flughafen Mönchengladbach (MGL) dann wieder seine Tore. Auf die – großen und kleinen – Besucher wartet ein abwechslungsreiches Programm: Rundflüge, Besichtigung der JU 52, Spielangebote, kulinarische und musikalische Begleitung durch den Tag und vieles mehr.

Neben Busrundfahrten über das Gelände kann man auch auf einem Rundflug den Blick aus der Vogelperspektive wagen. Darüber hinaus kann die legendäre „Tante JU52“ besichtigt werden und eine Präsentation von Flugzeug-Oldtimern ist nicht nur für Luftfahrtfans ein Augenschmaus. Eine Vortragsreihe erzählt über den Mönchengladbacher Pionier der Luftfahrt Hugo Junkers und die Flughafen Feuerwehr demonstriert eindrucksvoll ein Lösch-Szenario.
Für musikalische Unterhaltung spielt eine Dixieland Band und die kleinen Besucher dürfen sich auf den Hüpfburgen und dem Spielplatz austoben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, noi! Event & Catering wird den Gästen kulinarische Köstlichkeiten und Getränke anbieten.

Wie zu den vergangenen Tagen der offenen Tür erscheint auch in diesem Jahr die Flughafen-Zeitschrift OPEN AIRport. Diesmal neu: das Magazin-Format. Der Förderverein hat spannende Geschichten rund um den MGL zusammengetragen. Lesen Sie über die vielfältige Passion zum Fliegen, zukunftsweisende Entwicklungen und eine neue Aussichtsplattform am Mönchengladbacher Himmel. Die Zeitschrift kann hier heruntergeladen werden.

Der Flughafen Mönchengladbach veranstaltet den Tag der offenen Tür mit Unterstützung des Fördervereins Flughafen alle zwei Jahre. Der Flugplatz selbst und die ortsansässigen Firmen sind ein bedeutsamer Standortfaktor für die Stadt. Viele Sportflugzeuge, Business- und Charterflüge starten und landen in Mönchengladbach und stärken das Potenzial für eine Weiterentwicklung der Stadt.

zurück