März 2018

WFMG-Newsletter April 2018

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletter,

„Wissen ist Macht“ ist im Deutschen ein geflügeltes Wort, aber Wissen ist auch gut für das Geschäft. Oder anders formuliert: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Am 25. Mai tritt mit der Datenschutz-Grundverordnung eine rechtsverbindliche EU-Verordnung in Kraft, die weitreichende Folgen auf nahezu alle Unternehmen haben wird. Insofern ist die Infoveranstaltung am 18. April im Hugo-Junkers-Hangar, die sich intensiv mit dieser DSGVO beschäftigten wird, am Puls der Zeit.

Wissen vermittelt auch „MG Open Spaces“ der Hochschule am 13. April. Vor allen Dingen das „Matchmaking Event“ ist für Unternehmer interessant. Der Nachwuchs hat im April die Möglichkeit, bei einer Schülertour zur Hannover Messe (24. April) oder beim Tag der Logistik (19. April) Karrierechancen auszuloten. Berufsorientierung vermittelt Wissen, auf dem man aufbauen kann!

Wissenswertes gibt es auch in eigener Sache: Ab sofort sind wir auf Facebook und Twitter aktiv. Wir wollen aktuelle Informationen zum Wirtschaftsstandort noch schneller und weitreichender transportieren als bisher. Wissen, was gut ist... in diesem Sinne wünschen wir gute Geschäfte!

Herzliche Grüße
Ihre WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH


Unsere Themen im Februar 2018:

1. MG Open Spaces mit Matchmaking Event
2. Interaktive Podiumsdiskussion zum „Interzugang von morgen“
3. Infoveranstaltung zu EU-Datenschutz-Grundversorgung im Hugo Junkers Hangar
4. Tag der Logistik am 19. April
5. Regionalökonomisches Forum des Niederrhein-Instituts (NIERS)
6. Late Night-Shopping in Eicken
7. Hannover Messe 2018: Schülertour des zdi-Zentrums Mönchengladbach
8. EWMG/WFMG auf der polis Convention in Düsseldorf
9. STADTRADELN geht in die nächste Runde
10. Relaunch der Website des Fördervereins Flughafen
11. Digitalisierung pur: IHK-Unternehmerreise ins europäische Silicon Valley
12. WFMG ab sofort auf Facebook / Twitter aktiv


1. MG Open Spaces mit Matchmaking Event

Seit 2012 ist MG Open Spaces eine Plattform des Fachbereichs Textil und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein für einen Wissensaustausch zwischen Forschung und Industrie. Am Freitag, 13. April, werden in den Räumen der Hochschule „Textile Visionen“ aus den Bereichen CSR, Textildruck, Textillogistik und Bekleidung fokussiert. Der Blick in die Zukunft startet bereits einen Tag vorher mit einem „Food-for-Thought“-Dinner über Textil und Mode in den Räumen der Firma van Laack im Restaurant „La Cottoneria“, unter anderem mit Keynote-Vorträgen zu zukunftsweisenden Themen. Für Unternehmer sind auch die „Matchmaking-Gespräche“ interessant. Zwischen 14:30 und 16 Uhr können vis-a-vis innovative Ideen ausgetauscht werden. Die WFMG ist Partner der MG Open Spaces.

Die Anmeldung  und weitere Informationen zum „Matchmaking Event“ erhalten Sie hier.


2. Interaktive Podiumsdiskussion zum „Interzugang von morgen“

Wie sieht der Internetzugang von morgen aus? Wie unterstützen die Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten die digitale Transformation? Ein Erfahrungsbericht aus dem Mittelstand und eine interaktive Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft gibt es am Dienstag, 17. April, von 18:30 Uhr bis 22 Uhr im Haus Zoar, Kapuzinerplatz 12. Dieses Informations- und Diskussionsangebot ist Teil der Veranstaltungsserie "Digitaler Mittelstand - Digitalisierung zum Anfassen!“, die vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) mit seinen beiden Kreisverbänden Mönchengladbach und Düsseldorf organisiert wird. Anschließend ist noch ein Get-Together mit Imbiss und Getränken geplant. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

WFMG- Ansprechpartner: Rafael Lendzion, Mail lendzion@wfmg.de, Telefon 02161 – 8 23 79 75


3. Infoveranstaltung zur EU-Datenschutz-Grundverordnung im Hugo Junkers Hangar

Am 25. Mai tritt eine neue EU-Verordnung in Kraft, die weitreichende Folgen auf nahezu alle Unternehmen haben wird. Die sogenannte Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird das bis dahin geltende Bundesdatenschutzgesetz ablösen. Welche Anforderungen erfüllt werden müssen und was Unternehmen jetzt dafür tun müssen, darüber informiert der „EU-DSGVO-Solution Day“ der nobocom GmbH, der am Mittwoch, 18. April, von 14 bis 19:30 Uhr in Kooperation mit dem Partner Securepoint im Hugo-Junkers-Hangar angeboten wird. Die Experten klären im Rahmen dieser Infoveranstaltung auf, wie die EU-DSGVO schnell und effektiv umgesetzt werden kann. Die Teilnahme wird mit einem entsprechenden Zertifikat dokumentiert und kann im Nachgang gegenüber Kunden und Datenschutzbehörden entsprechend nachgewiesen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Anmeldung hier.


4. Tag der Logistik am 19. April

Der Tag der Logistik am Donnerstag, 19. April, informiert über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Logistikbranche. Die LOG4MG - Logistik-Initiative Mönchengladbach bietet den Tag der Logistik in Kooperation mit dem MGconnect-Team sowie der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter zum zehnten Mal an. Vormittags sind drei Bustouren für insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler zu den Unternehmen Fiege/Esprit, Neue Arbeit Service und Böhmer geplant. Eine Tour wird Oberstufenschülern vorbehalten sein, die zwei anderen Touren werden für die Mittelstufe angeboten. Geplant ist pro Tour ein Besuch mit Führung durch ein Logistikunternehmen. Im Anschluss wird es eine Tour durch den Regiopark mit Infos zum Logistikstandort Mönchengladbach für die Mittelstufe geben. Die Oberstufenschüler tauschen in Speed-Talkrunden mit Experten aus den Unternehmen, sowie der Berufsberatung der Agentur für Arbeit über Karrierechancen in der Logistikbranche aus. Nachmittags werden zwei Touren für Kunden des Jobcenters angeboten.

Weitere Informationen zum Tag der Logistik erhalten Sie hier.

WFMG- Ansprechpartnerin: Christina Reissmann, Mail: reissmann@wfmg.de, Telefon 02161 / 823 79 -77


5. 16. Regionalökonomisches Forum des Niederrhein-Instituts (NIERS)

Wie der Wissenstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft ein Impulsgeber sein kann und wie der nachhaltige Transfer in die Region gelingt, zeigt das 16. Regionalökonomische Forum für den Mittleren Niederrhein am Donnerstag, 19. April, von 13:30 Uhr bis 17:45 Uhr. Unter anderem werden im Rahmen der Veranstaltung auch Hochschulprojekte für mehr regionale Nachhaltigkeit vorgestellt. Tagungsort ist die Hochschule Niederrhein, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Senatssaal (S301), 3. Obergeschoss. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen nimmt die Hochschule per Mail unter niers@hs-niederrhein.de entgegen.


6. Late Night-Shopping in Eicken

Am Freitag, 20. April, findet wieder das beliebte Late-Night-Shopping in Eicken statt. Von 17 bis 22 Uhr werden Mode, Accessoires, Kunst, Spiele, Design und kulinarische Köstlichkeiten geboten. Die Vielfalt an Teilnehmern und Aktionen macht das Late-Night-Shopping so besonders: Es gibt beispielsweise drei Ausstellungen (Projektraum EA71, [kunstraumno.10], traumfabrik). Eintritt frei.

Weitere Infos unter: www.lns-eicken.de und Facebook.


7. Hannover Messe 2018: Schülertour des zdi-Zentrums Mönchengladbach

Mit Unterstützung der Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie Mönchengladbach e.V. bietet das zdi-Zentrum Mönchengladbach erneut Schülerinnen und Schülern aus unserer Stadt eine kostenfreie Tour zur Hannover Messe an. Am Dienstag, 24. April, besuchen die Jugendlichen auf der Weltleitmesse für Industrie unter anderem die hiesigen Branchenvertreter im Maschinenbau und in der Elektrotechnik. Es stehen 60 Teilnehmerplätze zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Bevorzugt werden Gruppenanmeldungen von Partnerschulen des zdi-Zentrums MG durch eine Lehrkraft.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

WFMG- Ansprechpartner: Axel Tillmanns, Mail: tillmanns@wfmg.de, Telefon 02161 / 823 79 – 76


8. EWMG/WFMG auf der polis Convention in Düsseldorf

Am 25. und 26. April präsentiert sich die Stadt Mönchengladbach gemeinsam mit der Entwicklungsgesellschaft (EWMG) und Wirtschaftsförderung (WFMG) auf der polis Convention in Düsseldorf. Im Gepäck: gute Perspektiven und spannende Projekte im Rahmen der Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt! Die Fachmesse für Projekt- und Stadtentwicklung findet auf dem Areal Böhler in der NRW-Landeshauptstadt statt. Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand der Standort Niederrhein GmbH – A10.0.

WFMG- Ansprechpartner: David Bongartz, Mail bongartz@wfmg.de, Telefon 02161 – 8 23 79 85


9. STADTRADELN geht in die nächste Runde

Die Stadt Mönchengladbach nimmt wieder vom 6. bis 26. Mai 2018 am Stadtradeln teil. Alle Radfahrer, die in der Stadt wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören, können bei der Aktion mitmachen und sich registrieren lassen. STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreise zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Seit 2009 ist Mönchengladbach mit dabei. Beim Wettbewerb geht es in erster Linie um Spaß am und beim Fahrradfahren.

Weitere Informationen und Registrierung hier.


10. Relaunch der Website des Fördervereins Flughafen

Der Förderverein Flughafen hat seine Website modernisiert. Die Pro-Airport-Initiative sammelt auf dieser Homepage alle Informationen rund um den Flughafen. Übersichtlich und responsiv informiert der Förderverein auf seiner Online-Präsenz über Möglichkeiten eines Ausbaus, Chancen und Kooperationen. Auch aktuelle Termine sind hier verfügbar. Am 27. Mai beginnen wieder die Oldtimer-Sonntage mit bekannten und unbekannten Maschinen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


11. Digitalisierung pur: IHK-Unternehmerreise ins europäische Silicon Valley

Kein Staat ist so digital wie Estland. Die Hauptstadt Tallinn trägt den Spitznamen „Europäisches Silicon Valley“ nicht ohne Grund. Die IHK bietet vom 10. bis 12. Juni 2018 eine Unternehmerreise ins nördlichste baltische Land an. Vor Ort erhalten die Teilnehmer dezidierte Einblicke in digitale Strukturen mit e-Government, Cybersicherheit und estnischer Start-up-Szene. Viele digitale Eindrücke, Ideen und Anregungen, was Digitalisierung bedeuten kann, sind garantiert. Die Kosten für die Unternehmerreise betragen inkl. Flug 1.545 Euro.

Weitere Informationen erhlaten Sie hier.

WFMG- Ansprechpartner: Rafael Lendzion, Mail lendzion@wfmg.de, Telefon 02161 – 8 23 79 75


12. WFMG ab sofort auf Facebook / Twitter aktiv

Seit Anfang März ist die WFMG in den sozialen Medien Facebook und Twitter unterwegs. Mit ihrem Facebook-Auftritt beabsichtigt die WFMG, sich auch im digitalen Raum noch mehr als bisher als Anlaufstelle für Unternehmer und Gründer zu positionieren. Die neuen Kanäle dienen dazu, Infos über Entwicklungen am Wirtschaftsstandort zu transportieren, zur Diskussion anzuregen und Akteure zu vernetzen. Im Sinne der Digitalen Transformation und der Start-up-Förderung sollen bestehende und neu entstehende Unternehmen miteinander in Verbindung gebracht, Positivbeispiele aufgezeigt sowie Wissen aufgebaut werden. Die neuen Seiten sind zu finden unter Facebook und Twitter.

WFMG- Ansprechpartner: Jan Schnettler, Mail: schnettler@wfmg.de Telefon 02161 / 8 23 79 – 885

 

v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg


Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.


Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.

WFMG- Newsletter März 2018

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

führen, weiterbilden, networken – wer sich bewegt, erweitert seinen Horizont und wird in jedem Fall langfristig bessere Geschäfte machen. Insofern stellen wir im neuen Newsletter wieder interessante Angebote vor. Die Hochschule bietet bei einer Weiterbildungsreihe für Berufstätige ein fundiertes, berufsspezifisches Fachwissen an. Eine Empfehlung ist sicherlich auch die Veranstaltung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf zum „Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter.“

Auch wenn der Winter uns noch einmal gezeigt hat, was eine Harke ist und der enorm hohe Krankenstand der letzten Wochen für viele Betriebe eine echte Herausforderung war, freuen wir uns nun auf die wärmeren Monate. Wenn die Sonne scheint, macht auch Business mehr Spaß, oder? Wir wünschen im März gute Geschäfte!

Herzliche Grüße
Ihre WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH.

Unsere Themen im März 2018

1. MIPIM in Cannes
2. Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter
3. Eintägiger Workshop „Gigabit-Gesellschaft“
4. Wettbewerb: „NRWWirtschaft im Wandel“ im Land der Ideen
5. MG Open Spaces
6. Automotive: Unternehmerreise nach Frankreich und in die Niederlande
7. Lange nach der Industrie - jetzt bewerben!
8. INTERREG- Projekt Healthy Building Network ist gestartet
9. Hochschule Niederrhein: Weiterbildung für Berufstätige
10. Hauptbahnhof: Oberbürgermeister kritisiert Deutsche Bahn
11. CIMA- Umfrage: Mitmachen und gewinnen
12. Metropolregion blickt auf das erste Jahr zurück

 

1. MIPIM in Cannes vom 13. bis 16. März

Mit über 24.000 Besuchern gehört die MIPIM in Cannes zu den bedeutendsten Gewerbeimmobilienmessen in Europa. Vom 13. bis zum 16. März ist Mönchengladbach mit WFMG und EWMG bereits zum siebten Mal auf der Fachmesse vertreten. Unter dem Dach der Standortmarketingkampagne "Germany at its best - Nordrhein-Westfalen" können sich neben der Landesgesellschaft NRW.INVEST und Städten auch private Immobilienpartner (FAMOS Immobilien, ottenarchitekten, Schleiff Denkmalentwicklung, Schrammen Architekten BDA) auf dem NRW-Gemeinschaftsstand präsentieren. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die WFMG ist vertreten am Landesstand NRW.INVEST, Standnummer R8.D13 Riviera 8

WFMG-Ansprechpartner: Elke Rother, Mail: rother@wfmg.de, Telefon 02161 / 82 379 – 71.


2. Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein informiert am Mittwoch, 21. März, ab 17 Uhr in der Hochschule Niederrhein, Gebäude Z, Raum ZE 34/35, über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung unter Berücksichtigung der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bei der Veranstaltung „Neue Wege gehen – Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter“ wird Professor Dr. Alexander Cisik (Hochschule Niederrhein) mit seinem Vortrag über die „Arbeitswelt 2030“ die ersten Diskussionspunkte liefern. Das „KRESCH Theater“ vermittelt in szenischen Impressionen einen ganz anderen und unterhaltsamen Blick auf die digitale Arbeitswelt. In der anschließenden Podiumsdiskussion lassen Unternehmerinnen und Unternehmer vor allem die Praxis zu Wort kommen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Anmeldungen (bis zum 9. März 2018) werden per Mail unter sabine.mirwa@wfg-kreis-viersen.de entgegengenommen.


3. Eintägiger Workshop „Gigabit-Gesellschaft“ in den Räumen der WFMG

Was ist die Zukunftsoffensive „Gigabit-Deutschland“? Wie sehen Gigabit-Technologien eigentlich aus und welche typischen Anwendungen sind damit möglich? Am Mittwoch, 28. März, lädt das Breitband-Büro des Bundes in Kooperation mit der WFMG von 10 bis 15 Uhr zum Workshop „GIGABIT-Gesellschaft“ ein. Vorgestellt werden die Netzwerke der nächsten Generation und der neue Mobilfunkstandard 5G. Die Teilnehmer erhalten einen breiten Überblick über Kriterien und Voraussetzungen für Gigabit-Anschlüsse, Netzwerkarchitekturen sowie Webdienste, Serviceplattformen und Übertragungsmedien. Der Workshop findet in den Räumen der WFMG an der Neuhofstraße statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Bis zum 15. März können Sie sich hier anmelden.

WFMG-Ansprechpartner: Benjamin Schmidt, Mail: schmidt@wfmg.de, Telefon 02161 / 82 379 – 787.


4. Wettbewerb: „NRWWirtschaft in Wandel“ im Land der Ideen

Bereits zum dritten Mal suchen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Rheinische Post die innovativsten Firmen des Landes. Prämiert werden Unternehmen, die mit neuen Erfindungen den Markt verändern, mutig voranschreiten und neue Märkte erobern oder die Digitalisierung als große Chance begreifen. Angesprochen sind alle Unternehmen, auch kleinere Betriebe, die nicht so häufig im Rampenlicht stehen, aber den Alltag vieler Menschen – egal ob Kunde oder Mitarbeiter – besser machen. Die Bewerbungsfrist endet am 6. April. Die Teilnahme ist kostenlos. Die 20 besten Unternehmen werden bei einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet. Schirmherr des Wettbewerbes ist NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart.

Weitere Infos und Anmeldung unter hier.


5. MG Open Spaces

Seit 2012 ist MG Open Spaces eine Plattform des Fachbereichs Textil und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein für einen Wissensaustausch zwischen Forschung und Industrie. Am 13. April werden in den Räumen der Hochschule „Textile Visionen“ aus den Bereichen CSR, Textildruck, Textillogistik und Bekleidung fokussiert. Der Blick in die Zukunft startet bereits einen Tag vorher mit einem „Food-for-Thought“-Dinner über Textil und Mode in den Räumen der Firma van Laack im Restaurant „La Cottoneria“, unter anderem mit Keynote-Vorträgen zu zukunftsweisenden Themen.

Anmeldung und Info hier.


6. Automotive: Unternehmerreisen nach Frankreich und in die Niederlande

NRW.International koordiniert die Außenwirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen und bietet jeweils im April und Oktober zwei Unternehmerreisen mit dem Schwerpunkt Automotive nach Frankreich (16. – 18. April 2018) und in die Niederlande (8. – 10. Oktober 2018) an. Der Besuch von Automobilzulieferern sowie Gespräche mit Automobilclustern und Branchenexperten geben einen Einblick in die Beschaffungsstrukturen der Unternehmen vor Ort. Netzwerkveranstaltungen ermöglichen erste Kontakte zu potenziellen Vertriebs- und Kooperationspartnern oder Kunden. Anmeldeschluss für die Reise nach Frankreich ist der 16. März. Die Teilnahmegebühr für die Reise in den Großraum Paris/Lyon beträgt 500 Euro pro Person (zzgl. Mwst).

Mehr Infos und Anmeldung hier.


7. Lange Nacht der Industrie – jetzt bewerben!

Die achte „Lange Nacht der Industrie“ wird in diesem Jahr am 11. Oktober stattfinden. Ab sofort können sich interessierte Unternehmen für die nächste Veranstaltung anmelden. Bis zum 20. April gilt ein Frühbucherrabatt. Anmeldeschluss ist am 8. Juni 2018. Bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 22. März, um 15 Uhr in der IHK in Neuss, Friedrichstraße 40, gibt es mehr Infos zur belieben Veranstaltung.

Ansprechpartnerin ist Elke Hohmann, Tel. 02131 9268-571, E-Mail: hohmann@neuss.ihk.de.


8. INTERREG-Projekt Healthy Building Network ist gestartet

Das neue INTERREG-Projekt Healthy Building Network wird in den kommenden Jahren das Thema des gesunden und nachhaltigen Bauens in der Region fokussieren. Das Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren wird auf deutscher Seite von den Wirtschaftsförderungen Krefeld, Viersen und Mönchengladbach betreut. Weitere Partner der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit sind c2c-expolab, Blu engineering, Bluhub, Driesenaar und die Universität Maastricht. LeadPartner ist die Gemeinde Venlo. Das Projekt richtet sich an alle Unternehmen der Bauwirtschaft, die sich mit dem Themenfeld „Gesunde Gebäude“ beschäftigen möchten. Unter bestimmten Bedingungen ist im Rahmen eines Vouchersystem auch eine finanzielle Unterstützung möglich.

Ansprechpartnerin bei der WFMG ist Anette Harings, Tel. 02161/82379-84, Mail: harings@wfmg.de.


9. Hochschule Niederrhein: Weiterbildung für Berufstätige

Fundiertes, berufsspezifisches Fachwissen vermittelt das Weiterbildungsprogramm der Hochschule Niederrhein. Es umfasst 29 Zertifikatskurse, die Berufstätige aus ganz verschiedenen Branchen ansprechen. Die kostenpflichtigen Kurse kombinieren Präsenzlehre und Selbstlernphasen, die durch eine Online-Plattform unterstützt werden. Das Programm „Hochschulzertifikatskurse 2018. Wissen für Berufstätige“ ist im Internet abrufbar unter hs-niederrhein.de/weiterbildung. Eine Printbroschüre kann bei britta.benning@hs-niederrhein.de angefordert werden.


10. Hauptbahnhof: Oberbürgermeister kritisiert Deutsche Bahn

In einem persönlichen Schreiben an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Richard Lutz, hat Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners die mangelhafte Kommunikation der Deutschen Bahn AG in Bezug auf den desolaten Zustand des Hauptbahnhofs Mönchengladbach kritisiert. „Nach nunmehr vier Jahren des Hinhaltens durch die Deutsche Bahn AG sehe ich die dringende Notwendigkeit von sichtbaren Ergebnissen und gehe davon aus, dass Sie mir zustimmen“, so der Oberbürgermeister. Die Bahn hat in Person von Werner J. Lübberink, Konzernbevollmächtiger für NRW, auf das Schreiben reagiert und um einen Gesprächstermin gebeten.



11. CIMA-Umfrage: Mitmachen und gewinnen!

Im Rahmen der Studie „gemeinsam.online“ befragt die CIMA Beratung + Management GmbH Unternehmen zu deren Erfahrungen bei der Nutzung lokaler Online-Plattformen. Es soll festgestellt werden, in welcher Form lokale Online-Plattformen genutzt und wie erfolgreich sie betrieben werden. Unter allen Teilnehmern an der zirka 10-minütigen Umfrage verlost die CIMA Onlinepräsenz-Checks im Wert von 1.000 Euro. Der Onlinepräsenz-Check analysiert und bewertet die Sichtbarkeit eines teilnehmenden Unternehmens in einer Reihe von relevanten Online-Kanälen. Der Check liefert Handlungsempfehlungen, wie Unternehmen ihre Sichtbarkeit im World Wide Web verbessern können.

Zur Umfrage und weiteren Informationen


12. Metropolregion blickt auf das erste Jahr zurück

Die Metropolregion Rheinland blickt auf das erste Jahr ihres Bestehens zurück. Der Verein mit seinen 23 Landkreisen und kreisfreie Städten sowie den Städteregionen Aachen, Düsseldorf, Köln, sieben Industrie- und Handelskammern, drei Handwerkskammern und dem Landschaftsverband Rheinland wurde gegründet, um das Rheinland im nationalen, europäischen und globalen Wettbewerb als Wohn- und Wirtschaftsstandort zu positionieren. So wurde beispielsweise im ersten Jahr eine Rheinland-übergreifende Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan 2030 eingereicht, die in der finalen Fassung stark berücksichtigt wurde.

 

v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Neuhofstraße 52
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Jan Schnettler, Toni Thea Balg


Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.


Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.