Medienservice

Der WFMG-Newsletter

WFMG-Newsletter März 2017

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

nach der kurzen karnevalistischen Auszeit am Niederrhein geht es für die Vitusstadt direkt bewegt weiter: Mit einer Vielzahl von Projekten im Gepäck präsentiert sich der Immobilienstandort Mönchengladbach mit der Stadtentwicklungsstrategie „mg+ Wachsende Stadt“ auf der internationalen Leitmesse für Gewerbeimmobilien MIPIM 2017 in Cannes (s. Punkt 1).

Ein weiteres Highlight im März: Der „Circus Roncalli“ ist vom 09. März bis 02. April 2017 wieder zu Gast in Mönchengladbach mit dem Jubiläumsprogramm „40 Jahre Reise zum Regenbogen“ im Roncalli-Zeltpalast am Geroweiher. Weitere Informationen zum Programm sowie den Tickets erhalten Sie hier.

Ihre aktive Beteiligung bei der Umgestaltung der Mönchengladbacher Innenstadt im Rahmen des „Integrierten Handlungskonzepts“ ist noch bis zum 20. April auf der Online-Plattform www.innenstadt-dialog-mg.de möglich.

Viele weitere spannende Projekte und Informationen finden Sie in unserem März-Newsletter.
Viel Spaß beim Lesen und stets erfolgreiche Geschäfte wünscht Ihnen
Ihre WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH.
http://www.wfmg.de/


Unsere Themen im März 2017:

  1. MIPIM 2017: Masterplan & Partners präsentieren Entwicklungen am Immobilienstandort MG
  2. Unternehmerfrühstück zum Breitbandausbau im Nordpark am 08. März
  3. Workshop „Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung für Unternehmen im Regiopark“ am 14. März
  4. „MG ZIEHT AN – GO TEXTILE!“: Das Rahmenprogramm steht
  5. Hannover Messe 2017: Unternehmerreise am 25. April
  6. Hannover Messe 2017: Schülertour des zdi-Zentrums Mönchengladbach
  7. Logistik vor Ort erleben – Anmeldung zum Tag der Logistik 2017 ab sofort möglich
  8. MG begeistert für Technik mit LEGO: Unternehmen gesucht
  9. Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2017“ gestartet
  10. Sommermusik Schloss Rheydt vom 18. bis 27. August – Sponsoren gesucht
  11. MG von oben: Ungewöhnliche Perspektiven auf Mönchengladbach im März


1. MIPIM 2017: Masterplan & Partners präsentieren Entwicklungen am Immobilienstandort MG

Für die zahlreichen innerstädtischen Großprojekte und Investitionsmöglichkeiten in Verbindung mit der Stadtentwicklungsstrategie „mg+ Wachsende Stadt“ bietet die weltweit führende Gewerbeimmobilienmesse MIPIM 2017 mit über 23.000 Besuchern und rund 2.600 Ausstellern einen wichtigen Rahmen zur Standortpräsentation vor einem internationalen Fachpublikum.

Die einflussreichsten Akteure des Immobiliensektors versammeln sich vom 14. bis 17. März 2017 in Cannes, Mönchengladbach ist bereits zum siebten Mal vertreten. Mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners an der Spitze und gemeinsam mit WFMG und EWMG präsentieren sich mehrere Unternehmen, die sich unter der Kooperationsmarke MG3.0 Masterplan & Partners zusammengeschlossen haben.
Unter anderem auf dem NRW-Gemeinschaftsstand (Stand R8.D13) präsent sind in diesem Jahr: Bienen & Partner Immobilien GmbH, OttenArchitekten GmbH, Schleiff Denkmalentwicklung GmbH & Co. KG, Dr. Schrammen Architekten BDA GmbH & Co. KG sowie Famos Immobilien GmbH.

Eine Übersicht zur Kooperationsgemeinschaft MG3.0 Masterplan & Partners finden Sie hier sowie unter www.mg3-0.de. Ihr Ansprechpartner zum Mönchengladbacher Auftritt auf der MIPIM 2017 ist David Bongartz, Tel. 02161 - 82379-85, E-Mail bongartz@wfmg.de.


2. Unternehmerfrühstück zum Breitbandausbau im Nordpark am 08. März

Der Wirtschaftsstandort Mönchengladbach setzt mit der Digitalinitiative „next-mg“ auf die Strategie der Gigabit-City und fördert den Ausbau moderner Glasfaserinfrastruktur.

Insbesondere der Mönchengladbacher Nordpark hat sich mit dem Businesspark II zu einer hochwertigen Adresse für die Digitalwirtschaft und andere branchennahe Akteure in einem hochwertigen und repräsentativen Umfeld entwickelt, was unter anderem erst kürzlich erfolgte Neuansiedlungen belegen. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser bietet vor diesem Hintergrund die Erschließung des Nordparks mit moderner Glasfasertechnik an.
WFMG und Deutsche Glasfaser laden interessierte Unternehmen ein, sich am Mittwoch, 08. März 2017, von 09.00 bis 10.30 Uhr im „Palace St. George“ (Konrad-Zuse-Ring 10, 41179 Mönchengladbach) im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks über den geplanten Breitbandausbau für den Standort Nordpark zu informieren.

Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, erläutert Ihnen die Deutsche Glasfaser Ihre individuellen Möglichkeiten gerne in einem persönlichen Gespräch. Ihr Ansprechpartner bei der WFMG zum Thema Breitbandausbau und für die Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung ist Jan Herting, Tel. 02161 - 82379-79, E-Mail herting@wfmg.de.


3. Workshop „Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung für Unternehmen im Regiopark“

Eine familienorientierte Personalpolitik wird angesichts steigender Geburtenraten und einem gleichzeitig steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften auch für Unternehmen in Mönchengladbach immer wichtiger. Ausfälle durch Elternzeit oder Konflikte zwischen den Betreuungszeiten in Kindergärten und den Arbeitszeiten der Mitarbeiter gilt es zu vermeiden. Mit unternehmensspezifischen Lösungen können familienfreundliche Unternehmen im Ringen um Fachkräfte deshalb immer öfter punkten.

Vor diesem Hintergrund kooperiert die WFMG inzwischen bereits im vierten Jahr mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein (Competentia NRW) und entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Mönchengladbach verschiedene Ansätze für eine „betrieblich unterstützte Kinderbetreuung“.

Im Workshop „Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung für Unternehmen im Regiopark“ stellen WFMG und Competentia NRW Firmen standortspezifische Lösungsansätze vor am Dienstag, 14. März 2017, von 16.00 bis ca. 17.30 Uhr (WFMG, 3. OG, Lüpertzender Str. 6, 41061 Mönchengladbach). Um eine vorherige Anmeldung zum kostenlosen Workshop wird gebeten per Mail oder kurzen Anruf.

Ihre Ansprechpartnerinnen bei der WFMG sind Eva Eichenberg, Tel. 02161 - 82379-83, E-Mail eichenberg@wfmg.de und Susanne Feldges, Tel. 02161 - 823 79-76, E-Mail feldges@wfmg.de.


4. „MG ZIEHT AN – GO TEXTILE!“: Das Rahmenprogramm steht

Am 18. und 19. Mai 2017 wird Mönchengladbach Mittelpunkt der (deutschen) Textilbranche wenn es wieder heißt „MG ZIEHT AN – GO TEXTILE!“. Auch im Jubiläumsjahr versammeln sich zur zehnten Ausgabe der größten Nachwuchs- und Innovationsmesse der Textilindustrie im deutschsprachigen Raum über 100 namenhafte Vertreter des Textilmaschinenbaus, der Textil- und Bekleidungsindustrie, Modewirtschaft sowie aus Handel und Wissenschaft.

Das abwechslungsreiche und informative Programm der Messe steht Interessenten ab sofort hier zur Verfügung. Neben einer Reihe von Fachvorträgen und Live-Events, die über aktuelle Entwicklungen im Mode- und Textilmaschinenbaubereich informieren, fungiert die von der Hochschule Niederrhein und WFMG organisierte Messe vor allem als Meeting Point für Unternehmen und High-Potentials von einem der renommiertesten textilen Fachbereiche Europas. Veranstalter sind die WFMG und der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein. Interessante Neuigkeiten zur Messe sowie relevante Branchennews erhalten Sie ab sofort über unsere neuen Social-Media-Kanäle Facebook, Instagram und Twitter.

Weitere Informationen sind erhältlich unter www.mgziehtan.de. Folgen Sie der Veranstaltung ebenfalls bei XING. Ihr Ansprechpartner bei der WFMG ist Pascal Hermanns, Tel. 02161 - 82379-89, E-Mail hermanns@wfmg.de.


5. Hannover Messe 2017: Unternehmerreise am 25. April

Passend zum Leitthema „Integrated Industry – Creating Value“ werden mehr als 6.500 Aussteller auf insgesamt sieben parallel stattfindenden Leitmessen den Besuchern der Hannover Messe 2017 vom 24. bis 28. April 2017 maßgebende Innovationen und Entwicklungen entlang der gesamten industriellen Wertschöpfungskette vorstellen.

Vor diesem Hintergrund organisieren die IHK Mittlerer Niederrhein und die WFMG am Dienstag, 25. April 2017, für Unternehmer aus Mönchengladbach und der Region eine Tagestour zur Hannover Messe. Teilnehmern bieten sich sowohl während der Reise als auch auf der Messe die Möglichkeit, neue Geschäftsperspektiven zu eröffnen und Netzwerke auszubauen. Interessierten Fachbesuchern wird zudem separat buchbar eine Themenführung über die Messe geboten. Wie im Vorjahr können ebenfalls Studierende durch die Kooperation mit der Hochschule Niederrhein an der Reise teilnehmen, um potenzielle Arbeitgeber aus der Region kennenzulernen.

Als unmittelbares Nachbarland ist Polen, Gastland der Hannover Messe 2017, in Mittel- und Osteuropa der wichtigste Handelspartner für deutsche Unternehmen. In diesem Zuge lädt Germany Trade & Invest (GTAI) Unternehmen am 25. April von 15.00 bis 16.45 Uhr zur Podiumsveranstaltung „Chancen in der Industrieautomatisierung in Polen“ ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Homepage der IHK Mittlerer Niederrhein.

Interessierte Firmen können sich noch bis Freitag, 14. April 2017, für einen Preis von 30,00 Euro (zzgl. MwSt.) für einen der 50 verfügbaren Plätze anmelden. Ihr Ansprechpartner für die Anmeldung zur Unternehmerreise und weitere Fragen zur Hannover Messe ist Jan Herting, Tel. 02161 - 82379-79, E-Mail hannovermesse@wfmg.de.


6. Hannover Messe 2017: Schülertour des zdi-Zentrums Mönchengladbach

Ergänzend zur Unternehmerreise der IHK Mittlerer Niederrhein und der WFMG findet mit Unterstützung der Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach e.V. eine durch das zdi-Zentrum Mönchengladbach organisierte, kostenlose Tour für Schülerinnen und Schüler aus Mönchengladbach zur Hannover Messe statt.

Diese findet statt am Dienstag, 25. April 2017 (Abfahrt 06.30 Uhr, Rückkehr ca. 20.30 Uhr). Die Jugendlichen besuchen auf der Weltleitmesse der Industrie unter anderem die Mönchengladbacher Aussteller und tauschen sich mit Führungskräften der Betriebe aus. So können sich Oberstufenschüler praxisnah über die Aufgaben und Karrierewege von Fachkräften im Maschinenbau und in der Elektrotechnik informieren.
Es stehen 60 Teilnehmerplätze zur Verfügung; die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Bevorzugt werden Gruppenanmeldungen von Partnerschulen des zdi-Zentrums MG durch eine Lehrkraft.

Weitere Informationen sowie Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier. Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG ist Susanne Feldges, Tel. 02161 - 82379-76, E-Mail feldges@wfmg.de.


7. Logistik vor Ort erleben – Anmeldung zum Tag der Logistik 2017 ab sofort möglich

Unter dem Motto „Logistik vor Ort erleben - Raus ins Gewerbegebiet“ findet am 27. April 2017 der Tag der Logistik statt. Die Mönchengladbacher Logistikbranche öffnet von 08.30 bis ca. 14.00 Uhr ihre Türen für Schüler.

In spannenden und moderierten Führungen durch die Betriebe lernen die Jugendlichen typische Aufgaben der Branche hautnah kennen und bekommen Betriebe und Bereiche zu sehen, die normalerweise nicht besichtigt werden können. Informationen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Logistikbranche runden die Veranstaltung ab. Schüler ab der 9. Klasse können sich ab sofort für eine ca. dreistündige Tour in den Regiopark anmelden und sich so schnell einen Besuch u.a. beim Global Player Zalando sichern. Es werden Touren speziell für die Mittelstufe sowie die Oberstufe angeboten.

Am Nachmittag besichtigen dann Kunden des Mönchengladbacher Jobcenters von 13.00 bis ca. 17.00 Uhr Logistikunternehmen und erfahren, welche beruflichen Aussichten es in der Branche sowie den besuchten Betrieben wie NELLEN & QUACK Logistik GmbH und der Vetten Gruppe gibt.
Die Veranstaltung wird von der LOG4MG – Logistik-Initiative Mönchengladbach, vom MGconnect-Team der WFMG sowie der Agentur für Arbeit Mönchengladbach mit dem Jobcenter Mönchengladbach durchgeführt.

Ausführliche Informationen zum Tag der Logistik sowie die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Jugendliche ab der 9. Klasse hier. Ihr Ansprechpartner bei der LOG4MG ist Daniel Dieker, Tel. 02161 - 82379-73, E-Mail dieker@wfmg.de und bei MGconnect Christina Reissmann, Tel. 02161 - 82379-77, E-Mail reissmann@wfmg.de.


8. MG begeistert für Technik mit LEGO: Unternehmen gesucht

Nach fast drei Jahren Vorarbeit richtet das zdi-Zentrum Mönchengladbach im März im Franz‐Meyers-Gymnasium (FMG) das erste „LEGO Education Innovation Studio“ des Rheinlandes ein. Massiv unterstützt wird es dabei vom Förderverein der Schule, der anschließend auch die Betreuung des LEGO Studios MG übernimmt. Die Stadt Mönchengladbach hat den Raum im FMG allen Schulen speziell für diese Nutzung zur Verfügung gestellt. Das Kompetenzteam der Stadt Mönchengladbach bietet allen Lehrern der Stadt eine spezifische Schulung für die neuartige Methodik und lehrplanspezifischen Module an. Ab April finden Interessenten auf der Webseite des zdi-Zentrums MG weitere Informationen zur Nutzung und den Link zur Buchungsplattform für Lehrer.

Im LEGO Studio MG können so ab April Schüler aller Mönchengladbacher Schulen und Altersklassen mit einer umfangreichen Ausstattung an LEGO Education Modulen und pädagogisch anspruchsvollen Unterrichtsmaterialien spielerisch für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistert werden. Ein besonderes Augenmerk legt das zdi-Zentrum MG dabei auf Kurs-Angebote zur Begeisterung für IT-Themen wie Robotik oder die Programmierung von Automatisierungsprozessen.

Das zdi-Zentrum MG bietet Unternehmen an, sie mit Anwendungsbeispielen aus der Praxis in das LEGO Studio MG einzubinden oder eigene Bildungsangebote zur Umsetzung im LEGO Studio MG zu kreieren. Denkbar sind beispielsweise die Einbindung in ein- bis zweistündige Unterrichtseinheiten, Projekte für Schüler-AGs oder Ferienkurse.

Gefördert wird das LEGO Studio MG aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das zdi-Zentrum MG wird koordiniert vom MGconnect-Team der WFMG. Ihre Ansprechpartnerin ist Susanne Feldges, Tel. 02161 - 82379-76, E-Mail feldges@wfmg.de.


9. Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2017“ gestartet

Wer sich als Standort am Markt von Morgen behaupten will, muss Innovationskraft beweisen. Mit dem Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ wird kreativen Köpfen aus ganz Deutschland auch 2017 wieder eine Bühne für ihre innovativen Projekte geboten.

Unter dem diesjährigen Leitmotto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ suchen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank die 100 besten Ideen aus Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft, Kultur oder Bildung, die passend zum Jahresthema einen positiven Beitrag leisten, um gesellschaftliche Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung oder Zuwanderung zu meistern und die Bedeutung von Offenheit für Innovation und Fortschritt verdeutlichen. Sozialunternehmen sollen in diesem Jahr besonders im Fokus stehen.
Ob von privaten Initiatoren, Sozialunternehmen, Firmen, Start-ups, Universitäten oder Bürgerinitiativen, bis einschließlich Montag, 03. April 2017, können deutschlandweit innovative Projekte unter www.ausgezeichnete-orte.de eingereicht werden.

Der Wettbewerb bietet Firmen aus Mönchengladbach großes Potenzial, das eigene Unternehmen und den Standort Mönchengladbach auf bundesweiter Ebene zu präsentieren. Gerne nimmt „Deutschland – Land der Ideen“ unter orte@land-der-ideen.de bis zum Montag, 20. März 2017, Ihre persönlichen Vorschläge für potenzielle Preisträger entgegen. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb und Möglichkeit zur Bewerbung erhalten Sie hier.


10. Sommermusik Schloss Rheydt vom 18. bis 27. August – Sponsoren gesucht

Mit einem abwechslungsreichen Programm von Rock bis Klassik präsentiert sich die bereits 11. Sommermusik vom 18. bis 27. August vor der eindrucksvollen Kulisse im Schloss Rheydt. Unternehmen aus Mönchengladbach profitieren von attraktiven Sponsoring-Möglichkeiten im Rahmen der stark frequentierten Veranstaltung.

Musikfreunde können sich in diesem Jahr auf acht einzigartige und unterhaltsame Hörerlebnisse freuen mit einer breit gestreuten Auswahl von Künstlern wie Gregor Meyle und Band, Helge Schneider, Alphaville unterstützt von den Plexiphones oder die Niederrheinischen Sinfoniker. Wie in den Vorjahren beginnt das Konzerterlebnis für Sponsorenpartner bereits zwei Stunden vor dem Auftritt der Künstler mit einem reichhaltigen Gourmet-Buffet in der Vorburg. Ausgewählte Plätze auf der überdachten VIP-Tribüne sorgen anschließend für ein einmaliges „Open Air mit Flair“. Eine Platzierung in den Werbemitteln (Internetauftritt, Plakate, Programmheft etc.), VIP-Parkplätze und Getränke sind ebenfalls Teil der Sponsorenpakete.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung und den Ansprechpartnern sowie zu den verschiedenen Sponsoring-Möglichkeiten finden Sie hier.


11. MG von oben: Ungewöhnliche Perspektiven auf Mönchengladbach im März

Der Luftbildkalender 2016 zeigte Mönchengladbach im Wandel und im Aufbruch. Aktuelle (Groß-) Projekte und ungewöhnliche Perspektiven auf die größte Stadt am linken Niederrhein wurden in spektakulären Schnappschüssen aus der Vogelperspektive vorgestellt. Diese Sammlung soll mit der digitalen  Edition 2017 unter www.mg-von-oben.de fortgesetzt werden.

Jeden Monat ein neues Bild – jeden Monat eine neue Perspektive auf die Wachsende Stadt. Highlight im März: Der Blick von oben auf die Maria-Hilf-Kliniken. Mit dem schrittweisen Umzug von der Innenstadt in den Mönchengladbacher Norden wachsen die Maria-Hilf-Kliniken an der Viersener Straße. Entstanden sind unter anderem zwei neue Bettenhäuser, ein neues OP-Zentrum sowie eine neue Heizzentrale und ein Lager- und Logistikzentrum. In 16 Fachabteilungen mit 766 Betten arbeiten hier dann 2.400 Mitarbeiter.

Das Konzept wurde von der WFMG in Zusammenarbeit mit der Agentur spicOne multimedia und dem Mönchengladbacher Luftbildfotografen Ulrich Zillmann entwickelt. Ihre Ansprechpartnerin bei der WFMG ist Anette Harings, Tel. 02161 - 82379-84, E-Mail harings@wfmg.de.


v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Lüpertzender Straße 6
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Rafael Lendzion, Jan Houben


Newsletter

Wenn Sie diesen Newsletter an einen interessierten Bekannten oder Freund weiterempfehlen wollen, schreiben Sie doch einfach eine Mail mit dem Namen und der E-Mail-Adresse an info@wfmg.de.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.


Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.