Medienservice

Der WFMG-Newsletter

WFMG-Newsletter Oktober 2017

Sehr geehrte Leser des WFMG-Newsletters,

auch in der Herbstzeit bieten sich in Mönchengladbach zahlreiche Aktivitäten rundum die Digitalisierung und Gründung, wie das digitale WFMG Business- Frühstück mit dem Digitalvereines nextMG und dem DigiHub an.

Passend zum 20-Jährigen Jubiläum geht die WFMG neue Wege. Im Oktober steht ein Tapetenwechsel an. Das neue Zuhause der WFMG wird das Kühlen-Quartier sein.

Viele weitere spannende Projekte und Informationen finden Sie in unserem Oktober-Newsletter. Viel Spaß beim Lesen und stets erfolgreiche Geschäfte wünscht Ihnen

Ihre WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH.
http://www.wfmg.de/

Unsere Themen im September 2017:

  1. WFMG zieht um! Zukünftig finden Sie uns hier…
  2. Mönchengladbach zum 17. Mal auf der EXPO REAL
  3. B2B-Marktplatz „Öffentliche Beschaffung nachhaltiger Textilien“
  4. Digitales Business-Frühstück mit nextMG und dem Digital Innovation Hub
  5. Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum im Borussia Park
  6. Vorschau #meetupMG im Oktober: Social Media und Internetplattformen
  7. START- UP MG!: Erfolgreich Gründen in Mönchengladbach
  8. Business-Tag Handwerk: Schüler für Hightech-Berufe des Handwerks begeistern
  9. Lunch & Connect – kleines Essen, große Chance
  10. MG von oben: Luftbildkalender 2018 jetzt bestellen!
  11. DigiPro: Umfrage zum Stand der Digitalisierung

 

1. In eigener Sache: WFMG zieht ins Kühlen-Quartier

Die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH feiert in diesem Jahr nicht nur ihr 20-jähriges Jubiläum, sondern bezieht auch neue Räumlichkeiten. Mitte Oktober zieht die WFMG von der Lüpertzender Straße ins Kühlen-Quartier. In der ersten Etage gibt es auf rund 750 Quadratmetern genug Platz. Die Mitarbeiter des WFMG- Teams freuen sich auf gute Gespräche mit Ihnen in den neuen Räumlichkeiten. Das Kühlen-Quartier als ein Aushängeschild der Stadt ist gleichzeitig auch eine gute Visitenkarte für auswärtige Besucher der WFMG.

Vor nund während des Umzuges (11. bis 13. Oktober) wird die WFMG telefonisch oder per Mail nur eingeschränkt erreichbar sein. Die jetzigen Telefonnummern der jeweiligen Projektmanager behalten auch nach dem Umzug ihre Gültigkeit.


2. Mönchengladbach zum 17. Mal auf der EXPO REAL

Seit gestern, dem 04.10.2017, präsentiert sich die Stadt Mönchengladbach zusammen mit WFMG/EWMG und Standpartnern zum 17. Mal auf dem Gemeinschaftsstand der Standort Niederrhein. Im Mittelpunkt der diesjährigen Gewerbeimmobilienmesse steht erneut die Stadtentwicklungsstrategie „mg+ Wachsende Stadt“. Standpartner sind Bienen + Partner, die DORNIEDEN Gruppe, Otten Architekten, FAMOS und Schrammen Architekten BDA. Unterstützt wird der Messeauftritt wie in den vergangenen Jahren von der Stadtsparkasse Mönchengladbach.

Die EXPO REAL als größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa umfasst eine Ausstellungsfläche von 64.000 Quadratmetern. 2016 waren 39.101 Teilnehmer aus 77 Ländern vor Ort. Die Ausstellungsbereiche bilden die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilienbranche ab und erstrecken sich von Planung und Projektentwicklung über Beratung und Finanzierung bis hin zu Realisierung, Betrieb und Investition.


3. B2B-Marktplatz „Öffentliche Beschaffung nachhaltiger Textilien“

Für die Entscheider auf kommunaler Ebene ist die Beschaffung nachhaltig produzierter Produkte vergleichbar mit einem Tanz auf einem unsicheren Seil. Knappe kommunale Budgets sowie steigender Kostendruck minimieren den Spielraum bei der Preisgestaltung und Produktauswahl auf beiden Seiten des Verhandlungstisches. Das CSR-Kompetenzzentrum Textil & Bekleidung Niederrhein veranstaltet vor diesem Hintergrund am Donnerstag, 12. Oktober 2017, in der Citykirche am Alten Markt in Mönchengladbach einen NRW-weiten Infotag mit dem Schwerpunkt zur öffentlichen Beschaffung von nachhaltig produzierten Textilien und Berufsbekleidung.

Dieser B2B-Marktplatz wird von 10.00 bis 16.00 Uhr anhand von Best-Practice-Beispielen, die unter anderem von Experten des Umweltbundesamtes oder des Unternehmernetzwerks MAXTEX vorgestellt werden, umsetzbare Lösungen aufzeigen, wie im Rahmen des Vergaberechtes die Leistungsbeschreibungen und Kriterien zugunsten nachhaltiger Produkte festzulegen sind. Nachhaltiges Handeln und preisbewusster Einkauf schließen sich nicht länger aus, denn der Markt bietet bereits ausreichende wettbewerbsfähige Angebote aus nachhaltiger Produktion.

Die Veranstaltung richtet sich an die Vertreter der Kommunen, die im Bereich öffentliche Beschaffung tätig sind, Textillogistiker und Mietserviceanbieter, aber auch an Einkäufer von Kliniken, Hotellerie sowie Gastronomie. Parallel zu den Vorträgen und Diskussionsrunden erhalten ausstellende Unternehmen die Möglichkeit der Produkt- und Firmenpräsentation im direkten Austausch mit potentiellen Kunden.

Anmelden können Sie sich unter hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei weiteren Fragen zur kostenlosen Veranstaltung ist Anette Harings, Tel. 02161 - 82379-84.


4. Digitales Business-Frühstück mit nextMG und dem Digital Innovation Hub

Das nächste Business-Frühstück der WFMG steht ganz im Zeichen der Digitalisierungsoffensive in Mönchengladbach. Am Dienstag, 7. November, stellen ab 8 Uhr Mark Nierwetberg, Vorsitzender des Vereins nextMG e.V. und Peter Hornik vom Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland GmbH die digitalen Aktivitäten der Stadt vor. Die Herausforderungen der Digitalisierung werden in kurzen Impulsbeiträgen verdeutlicht. Anschließend bleibt ausreichend Zeit für Networking. Das Business-Frühstück findet in der neuen van-Laack Gastronomie „La Cottoneria“ im Nordpark statt.

Anmeldung unter http://www.wfmg.de/fruehstueck.html oder bei Toni Thea Balg, Telefon 02161/823 79 72, Mail: balg@wfmg.de


5. Deutsch-Niederländisches Wirtschaftsforum im Borussia Park

Am Mittwoch, 8. November, bietet das deutsch-niederländische Wirtschaftsforum im Borussia Park die einzigartige Chance, Geschäftsmöglichkeiten auf der „anderen Seite“ auszuloten. Bei Matchinggesprächen und Workshops können neue Kontakte geknüpft werden. Veranstalter sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, die IHK Aachen und die Niederrheinischen IHK in Kooperation mit der der Kamer van Koophandel Nederland, Standort Niederrhein GmbH und der Deutsch-Niederländischen Handelskammer NRW. Die WFMG ist mit einem eigenen Stand vertreten und wird mit Unternehmen, die am Standort MG interessiert sind, ins Gespräch gehen. Es werden bis zu 800 Teilnehmer erwartet. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ansprechpartner ist Eva Eichenberg, Telefon 02161/823 79 83, Mail: eichenberg@wfmg.de


6. Vorschau #meetupMG im Oktober: Social Media und Internetplattformen

Waren an Kunden zu bringen hat sich im Zeitalter von Social Media und Internet-Commerce grundlegend verändert. Irgendwo im Netz einen Online-Shop zu betreiben reicht nicht mehr. Man wird im Web 2.0 nicht einfach gefunden, man muss auf sich aufmerksam machen. Das ist gerade für junge Unternehmen und Start-ups ein wichtiger Aspekt, um die Kunden zu erreichen. Auch etablierte Unternehmen und Händler müssen neue Wege gehen. Diese Themen wollen wir am Dienstag, 10. Oktober beim #meetupMG diskutieren. Dazu haben wir uns einige lokale Experten eingeladen:

Patrick Faaßen von der Agentur Rubivision wird Einblicke in seine Erfahrungen geben und konkrete Tipps geben.

Valentin Wessels, Inhaber der Ehren Zuckerwarenfabrik und Schokoschurke aus Leidenschaft, berichtet von Instagram, Facebook und Social Media Kundenkontakten.

Rolf Krichel vom Kunsthaus Krichel erklärt welche Erfahrungen er mit seinem Shop bei eBay macht und wie sich das Projekt eBay City Mönchengladbach auf sein Geschäft auswirkt.

Wir starten ab 18:00 Uhr bei den Ehren Schokoschurken, Limitenstraße 58, 41236 Mönchengladbach.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


7. START- UP MG!: Erfolgreich Gründen in Mönchengladbach

Impulse für ein gründungsfreundliches Klima am Standort setzt auch in diesem Jahr die bundesweite Gründerwoche. Vom 13. bis zum 19. November erhalten interessierte Gründer die Möglichkeit, an spannenden und innovativen Formaten teilzunehmen.

Zur Auftaktveranstaltung der Aktionswoche am Montag, 13. November, laden die WFMG sowie der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) von 19.00 bis 22.00 Uhr ins TIG – Theater im Gründungshaus (Eickener Str. 88, 41061 Mönchengladbach) ein. Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Schirmherr der lokalen Gründerwoche, gibt der Mönchengladbacher Trivago-Mitgründer Rolf Schrömgens spannende Einblicke in die digitale Welt von heute und Ausblicke auf die Entwicklungen von morgen. Ausführliche Informationen zum Programm der kostenlosen Veranstaltung sowie Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

In Mönchengladbach haben sich neben der WFMG, der Digitalinitiative nextMG sowie der IHK Mittlerer Niederrhein zahlreiche weitere Initiatoren zusammengeschlossen und ein attraktives Veranstaltungsprogramm für Gründer und Interessierte zusammengestellt. Dieses Programm finden Sie in Form eines Veranstaltungskalenders unter www.next-mg.org.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie hier oder bei Ihrem Ansprechpartner bei der WFMG Michael Bahrke, Tel. 02161 - 82379-882, E-Mail bahrke@wfmg.de.


8. Business-Tag Handwerk: Schüler für Hightech-Berufe des Handwerks begeistern

Dass das Handwerk eine spannende Zukunftsbranche ist, in der nicht nur Fingerfertigkeit und Kreativität gefragt sind, sondern auch mit hochmoderner Technik gearbeitet wird, davon können sich Schüler der neunten und zehnten Klassen beim Business-Tag Handwerk überzeugen.

Am Donnerstag, 16. November, von 13 bis 17 Uhr öffnet die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach ihre Türen zu den modernsten Lehrwerkstätten des deutschen Handwerks. In Do-it-yourself-Workshops erhalten die Schüler spannende Einblicke in die Hightech-Berufe des Elektronikers, Kfz-Mechatronikers, Metallbauers sowie des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik: Eine Solaranlage in Betrieb nehmen, eine Fehlermeldung bei einem Pkw-Motor beheben, Metall zu einem Werkstück formen und Leitungen so miteinander verbinden, dass Strom hindurchfließt. Begleitet werden die Schüler von Ausbildungsmeistern und Auszubildenden der entsprechenden Gewerke. Im Anschluss daran wird Stefan Bresser, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, über Perspektiven im Handwerk informieren. Interessierte Schüler können sich ab sofort bis einschließlich 20. Oktober zum Business-Tag Handwerk unter www.mgconnect.de anmelden.

Der Business- Tag Handwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, des MGconnect-Teams der WFMG und der Kreishandwerkerschaft. Ihre Ansprechpartnerin ist Christina Reissmann, Tel. 02161 82379-77, E-Mail reissmann@wfmg.de


9. Lunch & Connect – kleines Essen, große Chance

Unternehmen der Region Niederrhein haben am Donnerstag, 16. November, die Möglichkeit, mit Studierenden auf Tuchfühlung zu gehen.

Beim „Lunch & Connect“ können sich Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften sowie Unternehmer im Z-Gebäude der Hochschule Niederrhein, Raum ZE34-36, in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen, austauschen und Potenziale ausloten. Bei Snacks und Getränken können Praktikumsplätze, Themen für Abschlussarbeiten und Einstiegsmöglichkeiten besprochen werden. Offene Stellenangebote der teilnehmenden Unternehmen werden direkt an der „Jobwall“ im Veranstaltungsraum platziert.

Optional gibt es für Unternehmen noch die Möglichkeit, vor dem „Lunch & Connect“ um 11:30 Uhr an einem Job-Speed-Dating teilzunehmen. Dieses Zusatzangebot beginnt um 10 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


10. MG von oben: Luftbildkalender 2018 jetzt bestellen!

MG von oben: Besondere und ungewöhnliche Perspektiven auf die „Wachsende Stadt“ Mönchengladbach zeigt „MG von oben“ mit monatlich wechselnden Schnappschüssen aus der Vogelperspektive bereits seit 2016. Aufgrund der Nachfrage nach einer neuen gedruckten Auflage des Luftbildkalenders, hat sich die WFMG entschlossen, für 2018 einen Kalender im bekannten Din A2-Format zu einem Preis von 27,95 Euro anzubieten. Bestellungen ab 20 Exemplaren liegen bei einem Preis pro Kalender von 24,95 Euro und können direkt bei Ihrer Ansprechpartnerin Anette Harings, Tel. 02161 - 82379-84, E-Mail harings@wfmg.de, durchgeführt werden. Für Einzelexemplare wird es Kaufoptionen im örtlichen Buchhandel geben, über die wir Sie natürlich zu gegebener Zeit ausführlich informieren werden.

Es sind alle Motive final entschieden. Erste Impressionen bietet sicherlich die aktuelle Edition 2017 unter www.mg-von-oben.de. Interessenten können bereits jetzt hier bis Ende August Exemplare in größerer Stückzahl reservieren. Vor allem für Unternehmen und Institutionen, die den Kalender als Firmenpräsent bspw. zu Weihnachten oder den Jahreswechsel nutzen möchten, ist diese Reservierung gedacht.

Highlight der digitalen Edition 2017 unter www.mg-von-oben.de bzw. über Instagram ist im Monat September der Blick von oben auf Kläranlage Mönchengladbach-Neuwerk. Seit mehr als 80 Jahren wird die Kläranlage am Standort Neuwerk sukzessive erweitert und den aktuellen Anforderungen angepasst. Direkt an der Niers gelegen, werden auf ca. 70 Hektar hier Abwässer von Mönchengladbach und umliegenden Städten mechanisch und biologisch gereinigt.

MG von oben wurde von der WFMG in Zusammenarbeit mit der Agentur spicOne multimedia und dem Mönchengladbacher Luftbildfotografen Ulrich Zillmann entwickelt.


11. DigiPro: Umfrage zum Stand der Digitalisierung

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unerlässlich. Unterstützung bietet das deutsch-niederländische Kooperationsprojekt „DigiPro“ an. Ziel der im Rahmen des EU-Förderprogramms „INTERREG V A Deutschland-Nederland“ durchgeführten Initiative ist die Unterstützung der digitalen Transformation von innovativen Produkten, Produktionsprozessen und Geschäftsmodellen. Durch einen grenzüberschreitenden Austausch soll das Innovationspotenzial von deutschen und niederländischen Unternehmen nutzbar gemacht werden. Neben der Fertigungsindustrie zählen die Elektrotechnik-, Anlagenbau- sowie die Informations- und Kommunikationstechnologiebranche zu den Zielgruppen.

Um passgenaue Angebote erstellen zu können, wurde ein Fragebogen zur digitalen Transformation entwickelt. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele Unternehmen an dieser Umfrage beteiligen könnten. (Umfragelink). Ansprechpartner ist Michael Bahrke, Telefon 02161 - 82379-882, Mail: bahrke@wfmg.de.


v.i.S.d.P.

WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
Lüpertzender Straße 6
41061 Mönchengladbach
http://www.wfmg.de/
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Schückhaus
Redaktion: Rafael Lendzion, Toni Thea Balg


Newsletter

Bei Interesse am WFMG-Newsletter können Sie sich jederzeit hier kostenlos anmelden.
Sollten Sie keinen weiteren Newsletter empfangen wollen, so teilen Sie uns dies bitte mit einer kurzen E-Mail an info@wfmg.de mit. Wir werden Sie dann umgehend aus dem Verteiler löschen.


Disclaimer

Es wird keinerlei Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten sowie Links im WFMG-Newsletter übernommen.
Sollten Links gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese nach Kenntnisnahme entfernt.